Wartburgkreis: SIE sind im Anflug – „Es wird um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten“

Im Wartburgkreis werden am Himmel bald einige Beobachtungen gemacht werden können.
Im Wartburgkreis werden am Himmel bald einige Beobachtungen gemacht werden können.
Foto: Imago

Hörselberg-Hainich. Wer im Juli im Wartburgkreis in den Himmel schaut und dort einige Flugzeuge und Fallschirmspringer entdeckt, der ist hautnah dabei, wenn die Bundeswehr Truppenübungen macht.

Doch der Wartburgkreis warnt auch die Bürger.

Wartburgkreis: SIE sind im Anflug

Vom 19. bis zum 30. Juli führt die Bundeswehr ihre Truppenübungen durch. Wie das Landratsamt Wartburgkreis informiert, werden am Flugplatz Kindel in der Gemeinde Hörselberg-Hainich im entsprechenden Zeitraum Fallschirmsprünge der Fernspähkräfte durchgeführt.

Circa 50 Soldaten, acht Fahrzeuge sowie mehrere Luftfahrzeuge nehmen an den Übungen teil. Doch es ist erhöhte Aufmerksamkeit geboten!

-----------------------

Mehr aus Thüringen:

Mühlhausen: Wo ist Pierre V.? Teenager (16) verschwunden – Polizei bittet um Hilfe

Erfurt-Frage bei „Wer weiß denn sowas“: Bernhard Hoëcker muss stutzen – kennst du die Antwort?

Gera: Albtraum aller Eltern – Auto erfasst Dreijährigen

-----------------------

Schäden bei Bundeswehr-Übung?

Für den Fall, dass Schäden während der Truppenübung entstanden sein sollten, weist das Landratsamt Wartburgkreis darauf hin, diese direkt zu melden.

Die Ansprechpartner dafür sitzen im Amt für Sicherheit und Ordnung, Erzberger Allee 14, 36433 Bad Salzungen (ordnung@wartburgkreis.de). (jhe)