Nordhausen: Harz-Liebhaber können sich freuen – DAS ist endlich wieder möglich

Eine beliebte Attraktion startet im Harz endlich wieder durch.
Eine beliebte Attraktion startet im Harz endlich wieder durch.
Foto: IMAGO / imagebroker

Endlich wieder in den Harz! Wegen niedriger Inzidenz-Werte genießen Urlauber endlich wieder Natur pur im Harz.

Jetzt ist nach acht Monaten Pause eine weitere beliebte Attraktion zurück, die den Weg auf den Brocken um einiges erleichtern wird.

Harz: Endlich! Beliebtes Reisemittel startet wieder durch

Seit Donnerstag fahren die Dampfzüge der Harzer Schmalspurbahn (HSB) wieder vom Selketal und Nordhausen (Thüringen) auf den Brocken. Am Morgen sei die erste Dampflok in Gernrode (Harz) abgefahren, teilte die HSB mit.

Wenige Stunden später sei auch in Nordhausen der erste Zug von einer Dampflok Richtung Brocken gezogen worden. Und das nach einer Pause von 241 Tagen!

Wer jetzt direkt in den Zug steigen möchte, der muss trotz niedriger Corona-Werte die bekannten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen beachten. Es besteht weiterhin Maskenpflicht in den Zügen. Vom Verzehr von Speisen sollte abgesehen werden.

--------------------------------

Mehr Themen:

--------------------------------

harz

Nicht nur die Urlauber freuen sich über den Neustart, sondern auch die Politik. Bei der Abfahrt des Zuges von Nordhausen in Richtung Brocken winkten Nordhausens Bürgermeisterin Jutta Krauth sowie Marcel Hardrath und Christian Schelauske vom Landkreis Nordhausen dem Zug hinterher, berichtet die HSB.

Das ist die Harzer Schmalspurbahn

Die HSB betreibt mit rund 140 Kilometern in Thüringen und Sachsen-Anhalt das längste zusammenhängende Schmalspurstreckennetz Deutschlands. Die Spur ist genau einen Meter breit.

Die 25 Dampflokomotiven des Unternehmens, von denen bis zu 10 gleichzeitig auf dem Netz unterwegs sind, sind eine der bekanntestes Touristen-Attraktionen im Harz. Du willst mitfahren? Den Fahrplan findest du hier >>> (vh)