Wetter in Thüringen: Wochenstart noch freundlich – ab Dienstag wieder heftige Gewitter!

Gewitterwolken ziehen über dem Domplatz auf. In einigen Teilen Thüringens wurde erneut teils sehr lokal begrenzter Starkregen erwartet. (Archivbild)
Gewitterwolken ziehen über dem Domplatz auf. In einigen Teilen Thüringens wurde erneut teils sehr lokal begrenzter Starkregen erwartet. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt

Erfurt. Das Wetter in Thüringen dürfte ungemütlich werden!

Während es am Montag noch einigermaßen freundlich sein soll, ziehen bereits ab Dienstag die nächsten Unwetter über Thüringen hinweg. Zumindest, wenn der Deutsche Wetterdienst (DWD) recht behält.

Wetter in Thüringen: Gewitter im Anflug

Bereits am Sonntag hatte es heftige Unwetter gegeben im gesamten Freistaat. Nun soll der Montag erstmal wieder etwas ruhiger werden.

Wie der DWD mitteilte, soll es am Montag nur einzelne Schauer geben, die Sonne hat aber bei der dichten Wolkendecke trotzdem kaum eine Chance. Die Höchstwerte liegen dabei bei 22 bis 25 Grad.

In der Nacht zu Dienstag klingen die Schauer zunächst ab, es kann neblig werden.

-----------------------

Mehr Themen:

-----------------------

Nach einem freundlichen Start in den Dienstag ziehen laut DWD dann immer mehr Wolken auf. Zum Nachmittag und Abend hin kommen dann von Westen her Schauer und teils kräftige Gewitter, die sich lokal auch zu einem Unwetter mausern können.

Dabei bleibt es allerdings warm zwischen 26 und 30 Grad. Am Thüringer Wald kann zu den Gewittern noch kräftiger Wind dazu kommen.

---------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen auf der ganzen Welt beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

------------------

Rest der Woche bleibt in Thüringen unbeständig

Der Rest der Woche sieht vorerst ähnlich düster aus, der DWD warnt immer wieder vor auftretenden Gewittern. Diese können örtlich recht heftig ausfallen. (fb/ck)