Nordhausen: Streit in Wohngruppe eskaliert – 17-Jähriger sticht mit Messer zu

In Nordhausen zückte ein 17-Jähriger ein Messer und stach zu. (Symbolbild)
In Nordhausen zückte ein 17-Jähriger ein Messer und stach zu. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Ulrich Roth

Nordhausen. Heftiger Vorfall in Nordhausen!

Am Dienstagabend ist ein 17-Jähriger auf einen Gleichaltrigen in einer Wohngruppe am Weinberg in Nordhausen mit einem Messer losgegangen.

Wie die Polizei mitteilt eskalierte der Streit gegen 22 Uhr. Ein 17-Jähriger soll daraufhin wütend ein Klappmesser aus seiner Hosentasche gezogen haben.

Nordhausen: Polizei findet Messer HIER

Dann stach er auf einen ebenfalls 17-Jährigen ein. Der musste mit einer Schnittwunde am Bein ins Krankenhaus gebracht werden. Der Angreifer ging währenddessen einfach in sein Zimmer zurück. Die Polizei Nordhausen fand das Messer später in einem Gebüsch.

----------

Mehr aus der Region:

Thüringen: Rentner beschimpft Zug-Fahrgast als N*** – das hat ein Nachspiel

Jena: Frau kann einfach nicht anders – „Ich hab's schon wieder getan“

Unwetter in Thüringen: Landessportschule unter Wasser ++ Heftiges Video von Wasserfluten ++

----------

Bei dem Streit soll es um ein Feuerzeug gegangen sein, während die Jugendlichen rauchten. Gegen den 17-Jährigen aus Nordhausen wurde Anzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung erstattet. (ldi)