A38 in Thüringen: Arbeiter wollen Fahrbahn sanieren – dann kommt es zum Unglück

Heftiger Unfall auf der A38 in Thüringen.
Heftiger Unfall auf der A38 in Thüringen.
Foto: picture alliance/dpa/Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis | Silvio Dietzel

Thüringen. Auf der A38 in Thüringen hat es zwei Unfälle gegeben.

Zuerst krachte es am Donnerstagvormittag auf der A38 in Thüringen bei Breitenworbis.

Unfall auf der A38 in Thüringen: Mann schwer verletzt

Ein 51-jähriger Kleintransporter-Fahrer übersah einen Baustellenvorwarner, der eine gleich beginnende Baustelle ankündigt, und krachte mit voller Wucht dagegen. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Ersthelfer zogen den 51-Jährigen aus seinem demolierten Renault. Ein Rettungsdienst brachte ihn dann ins Krankenhaus.

----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

----------------------

Die A38 war an der Unfallstelle mehr als zwei Stunden lang vollgesperrt. Laut Polizei liegt der Schaden bei gut 28.000 Euro.

Der zweite Unfall auf der A38 passierte bei Großwechsungen. Laut Autobahnpolizei wollte ein Lkw einen anderen Lkw überholen, touchierte dabei aber ein Auto. Bei dem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. (red)