Sondershausen: Mann will leblose Person gesehen haben – stundenlange Suche!

Sondershausen: Feuerwehrmänner suchen am späten Sonntagabend nach einer angeblich vermissten Person.
Sondershausen: Feuerwehrmänner suchen am späten Sonntagabend nach einer angeblich vermissten Person.
Foto: Silvio Dietzel

Sondershausen. Dramatische Situation in Sondershausen! Ein Passant meldete sich am Sonntagabend bei der Polizei, erklärte, eine leblose Person in der Wipper treiben zu sehen.

Es kam zu einem mehrstündigen Groß-Einsatz von Polizei und Feuerwehr – der jedoch ohne Ergebnis abgebrochen wurde.

Sondershausen: Mann will leblosen Körper in Wipper gesehen haben – Groß-Einsatz!

Die Beobachtung eines Passanten an der Wipper in Sondershausen im Bereich der Fasanerie sorgte am späten Sonntagabend für viel Aufruhr.

38 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Sondershausen und angrenzenden Ortsteilen sowie Polizisten inklusive einem Polizeihubschrauber suchten am Sonntagabend ab 21 Uhr die vermeintliche leblose Person. Auch ein Boot war im Einsatz.

+++ Clueso erinnert Fans DARAN – plötzlich muss selbst der Musiker lachen +++

Sondershausen: Stundenlange Suche wird ohne Ergebnis abgebrochen

Das Boot wurde mehrmals umgesetzt, auch von der Luft aus wurde umfangreich gesucht, sogar die Fließgeschwindigkeit des Flußes wurde analysiert – doch es wurde kein Mensch gefunden.

Nach stundenlanger Suche im dunklen Gewässer brachen die Rettungskräfte die Aktion um ein Uhr nachts erfolglos ab. Auch der parallel erfolgte Datenabgleich nach möglichen vermissten Personen ergaben keine Anhaltspunkte.

----------------

Mehr News aus Thüringen:

-----------------

Nach Überprüfung aller möglichen Indizien und Abwägung aller bekannten Fakten hat die Polizei Sondershausen die Suche schließlich endgültig eingestellt. (kv)