Thüringen: Feuerwehrmann stirbt bei Unfall – was am Unglücksort passiert, macht wütend

Thüringen: Das Andenken an einen Feuerwehrmann an der Unfallstelle wurde mutwillig zerstört. (Symbolfoto)
Thüringen: Das Andenken an einen Feuerwehrmann an der Unfallstelle wurde mutwillig zerstört. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people gmbh

Unfassbarer Diebstahl in Thüringen!

Er sollte ein Zeichen der Anerkennung und des Respekts sein – doch der Helm, den Feuerwehrkameraden für ihren toten Kollegen hinterließen, ist jetzt weg.

Der Tod eines Feuerwehrmannes in Altenburg sorgte für Entsetzen und Trauer unter den Menschen in Thüringen – und seinen Kameraden. Als Zeichen ihrer Gemeinschaft legten sie den Feuerwehrhelm des 18-Jährigen nieder. Doch das Erinnerungsstück ist nun verschwunden!

Thüringen: Feuerwehrmann stirbt – Kameraden hinterlassen seinen Helm an Unfallstelle

Der Tod von Benjamin O., der engagiert bei der Freiwilligen Feuerwehr Altkirchen war, schockte vor rund zwei Wochen Kameraden und Freunde. Der 18-Jährige war mit einem Trecker unterwegs, der plötzlich von der Straße kippte. Der junge Mann erlag noch vor Ort seinen Verletzungen, wie „Bild“ berichtet.

------------------------

Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

----------------------

Als Zeichen der Anerkennung verabschiedeten sich Benjamins Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Altkirchen mit seinem Helm und einem Stahlrohr, die sie am Unfallort niederlegten.

Aber nur eine Woche später müssen die trauernden Hinterbliebenen den nächsten Schock verkraften: Der Helm des Toten liegt nicht mehr an seiner Stelle. Er wurde offenbar gestohlen. Das machte die Feuerwehr Altkirchen selbst auf Facebook öffentlich.

+++ Wetter in Thüringen: Experten staunen! Mit diesen Regenmassen hat niemand gerechnet +++

Thüringen: Diebstahl sorgt für Fassungslosigkeit

„So unfassbar, wie der plötzliche Tod unseres jungen Kameraden, so unfassbar ist es für uns, dass man einen von uns als letzte Ehre und Anerkennung niedergelegten Feuerwehrhelm, der sein persönlicher war, von der Unfallstelle klauen kann“, heißt es in dem Beitrag. Und: „Die Worte, die wir für sowas empfinden, möchten wir hier nicht veröffentlichen.“

In den Kommentaren unter dem Post herrschen ebenfalls Wut und Betroffenheit. So schreibt jemand: „Ich hoffe, dass diese Person, die das gemacht, hat nie auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen ist. Denn dann merkt sie erst, was für Helden das sind.“

---------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------

Auch andere drücken ihre Betroffenheit aus, fordern, dass der Helm zurück an seinen Platz kommt: „Er hat für seine Träume gelebt und ihr klaut sein Andenken? Gebt die Sachen zurück!“ (kv)