Thüringen: 2G im Reisebus – geht ohne die Spritze bald nix mehr?

Thüringen: In den Reisebussen in Thüringen könnte das dritte G bald wegfallen. (Symbolbild)
Thüringen: In den Reisebussen in Thüringen könnte das dritte G bald wegfallen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Frank Sorge / Chai von der Laage / Montage: Thüringen24.de

Die Betreiber von Reisebussen konnten sich in diesem Sommer endlich wieder über mehr Betrieb freuen.

Aber die vierte Welle wirft ihre Schatten voraus. Auch wenn in Thüringen die Inzidenzen insgesamt noch niedrig sind.

Im Herbst könnte das wieder anders aussehen. Und die Busfahrer in Thüringen stehen vor einer grundlegenden Entscheidung.

Thüringen: 2G in Reisebussen? Kommst du bald ohne Spritze nicht mehr rein?

„Die Unternehmen haben mir Signale gegeben, dass die Buchungslage gut ist […], dass sie viel Arbeit haben bis in den Oktober hinein“, sagte Tilman Wagenknecht vom Verband Mitteldeutscher Omnibusunternehmen dem MDR Thüringen Journal.

„Wir fahren Gruppen, aber die Gruppen sind natürlich klein“, so Wagenknecht weiter.

---------------------------

Das ist das Coronavirus:

  • ist SARS-CoV-2 (Abkürzung für englisch: severe acute respiratory syndrome coronavirus 2)
  • gehört zur Familie der Coronaviren, eine Infektion kann neue Atemwegserkrankung Covid-19 verursachen
  • erstmals 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan entdeckt
  • wurde von der WHO am 30. Januar 2020 als „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ und am 11. März 2020 als Pandemie eingestuft
  • Infektion erfolgt in der Regel über Tröpfcheninfektion und Aerosole
  • inzwischen gibt es mehrere Mutation, die noch ansteckender sind – wie die britische, südafrikanische und die brasilianische

---------------------------

+++ Jena: „Fridays for Future“ macht Fahrrad-Demo – HIER kommst du am Sonntag schwer durch +++

Ein riesiges Problem, mit dem sich die Busfahrer herumschlagen müssen, ist dabei das: Auf einer langen Fahrt mit vielen Menschen auf engstem Raum herrscht Große Ansteckungsgefahr.

Viele Busfahrer führen deswegen Schnelltests durch und haben deswegen extra Schulungen gemacht.

Fällt das dritte „G“ für die Reisebusse weg?

In den nächsten Monaten könnte das dritte „G“ – also Zutritt für Getestete – aber wegfallen.

-------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Bodo Ramelow mit kontroversem Tweet – „Dreist, arrogant und empathielos!“

Kreis Hildburghausen: Heftiger Crash auf A73 – BMW übel zugerichtet

Eichsfeld: Plötzlich schlagen Flammen aus dem Kühlergrill – Wohnmobil komplett ausgebrannt

-------------

„Der Trend wird eindeutig dazu gehen, dass die Tests nach hinten gehen und dass die Unternehmer nur noch Geimpfte und Genesene akzeptieren“, so Wagenknecht im MDR Thüringen Interview.

Der Organisationsaufwand für die wenigen, die auf die Tests bestehen, würde nämlich zu groß werden, sagte Wagenknecht. Die Fahrer von Reisebussen müssen also in den nächsten Monaten eine schwere Entscheidung treffen. (bp)