A4 bei Gera: Autofahrer kracht gegen Schild – Ersthelfer stehen vor fiesem Problem

Foto: bw Pictures / Björn Walther

Gera. Schlimmer Unfall auf der A4 bei Gera!

Am Sonntagnachmittag ist ein Auto zwischen dem Kreuz Gera und Gera-Langenberg von der nassen Fahrbahn abgekommen. Engagierte Ersthelfer kamen dem Mann zur Hilfe, doch dann tritt ein fieses Problem auf.

Gera: Mann knallt gegen Schild

Der Fahrer schlitterte nach rechts und fuhr aus bislang ungeklärter Ursache etwa 200 Meter lang zwischen Leitplanke und Böschung im Graben. Dort knallte er ungebremst in den schweren Pfeiler eines Verkehrsschilds und kam zum Stehen.

------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen
  • stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

------------------------

Ersthelfer kamen dem Verunfallten zur Hilfe. Sie berichten, dass das Fahrzeug stark gequalmt habe. Sie haben den Fahrer wegen der womöglich drohenden Gefahr befreien wollen, doch der Gurt ließ sich zunächst nicht öffnen.

Erst nach einiger Zeit haben sie dieses Hindernis endlich beseitige können, zogen den Mann aus dem Fahrzeug und leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

---------------------------------

Mehr Themen:

---------------------------------

Gera: Mann schwer verletzt

Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. (vh)

Erfurt: Beängstigende Tiere auf Spielplatz entdeckt – HIER darf dein Kind nicht mehr spielen

Auf einem Spielplatz in Erfurt wurden beängstigende Tiere entdeckt. Wo dein Kind nicht mehr spielen darf, liest du hier <<<