Apolda: Armin Laschet wettert bei Wahlkampf-Event gegen Scholz – „Machen Sie es nicht mit der Linken“

Der kommende Kanzler? Die Karriere des Armin Laschet

Der kommende Kanzler? Die Karriere des Armin Laschet

Mit seiner Wahl zum CDU-Parteichef ist NRW-Ministerpräsident Armin Laschet einer der aussichtsreichsten Kandidaten aufs Kanzleramt geworden.

Beschreibung anzeigen

Apolda. Die Umfragewerte sind mies für CDU und CSU. Kein wunder also, dass Armin Laschet auf einem Wahlkampf-Event in Thüringen auf’s Gaspedal drückt.

Für Laschet ist die Wahl offenbar noch lange nicht verloren – auch wenn seine Partei laut Umfragen gerade in Thüringen ziemlich im Keller liegt.

Bei seinem Wahlkampfauftritt war auch der ehemalige CDU-Landeschef Mike Mohring dabei.

Thüringen: Armin Laschet (CDU) möchte die Flinte nicht ins Korn werfen

„Lasst uns mit unserer Überzeugungskraft jetzt die nächsten Tage rausgehen, damit wir auch die Bundestagswahl gewinnen“, sagte Laschet am Freitag in Apolda.

Er erinnerte an die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017, als er mit der CDU in den Umfragen auch hinter der favorisierten SPD gelegen habe und die Christdemokraten die Wahl schließlich doch gewonnen hätten.

------------------------

Das ist Armin Laschet

  • geboren am 18. Februar 1961 in Aachen
  • seit 2017 Ministerpräsident von NRW
  • Vorsitzender der Landesfraktion der CDU
  • Kandidat für Vorsitz der Bundes-CDU und damit wäre er vermutlich auch Kanzlerkandidat
  • während Corona-Krise drängte Laschet früh auf Lockerungen
  • sprach sich vor deren Einführung gegen die Gleichstellung der homosexuellen Ehe mit der konventionellen Ehe aus

------------------------

+++ Apolda: Nena will Konzert geben – Stadt spricht Klartext: „Würden wir nicht hinnehmen“ +++

Seinem SPD-Konkurrenten Olaf Scholz warf Laschet erneut vor, sich nicht klar von einer möglichen Rot-Rot-Grünen Koalition distanziert zu haben. Nach aktuellen Umfragen könnte genau so eine Koalition in Berlin regieren.

200 Menschen waren bei dem Wahlkampf-Event dabei

„Lieber Olaf Scholz, so schwer ist das nicht“, rief Laschet vor laut Polizeiangaben gut 200 Menschen auf dem Apoldaer Marktplatz.

------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Erfurt: Elterntaxis verstopfen die Straßen – Stadt hat jetzt diesen Appell

Nordhausen: Kurioser Einsatz! Feuerwehr rettet Hähnchenschenkel

Meiningen: Mann rastet völlig aus – Wodka-Dusche auch für die Polizei

------------------------

„Machen Sie es nicht mit der Linken, nicht mit der AfD, dann können Demokraten zusammen reden.“ Scholz dürfe sich kein Hintertürchen offen halten, um am Ende „diese Leute“ in die Regierung zu bringen.

Im Laufe des Freitags wurde Laschet in Thüringen auch noch in Eisenach und Erfurt erwartet. (dpa, bp)