A4 in Thüringen: Drei Fahrzeuge krachen ineinander – Fahrer (63) tot

Am Freitagnachmittag kam es auf der A4 in Thüringen zu einem tragischen Verkehrsunfall. (Symbolbild)
Am Freitagnachmittag kam es auf der A4 in Thüringen zu einem tragischen Verkehrsunfall. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Carsten Rehder

Am Freitagnachmittag ist es auf der A4 in Thüringen zu einem tragischen Verkehrsunfall gekommen.

Der Unfall auf der A4 in Thüringen hat sich Richtung Dresden ereignet, zwischen den Anschlussstellen Wandersleben und Neudietendorf.

A4 in Thüringen: Auto wollte von Standstreifen runter – dann kam es zum Unfall

Am Freitag ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, als ein Auto auf dem Standstreifen hielt.

-------------------------------------------------------------------------

Das ist die A4:

  • die Bundesautobahn 4 ist nach den Autobahnen 7,3 und 1 die viertlängste in Deutschland
  • sie verläuft an der niederländischen Grenze bei Aachen über Köln, Bad Hersfeld, Erfurt, Jena, Chemnitz und Dresden bis zur polnischen Grenze in Görlitz
  • sie wurde am 4. Dezember 1938 erbaut
  • sie hat eine Gesamtlänge von 616 Kilometern

-------------------------------------------------------------------------

++++ A4 wochenlang gesperrt! Viel Geduld brauchen Autofahrer vor allem hier ++++

A4 in Thüringen: Drittes Auto hat zu spät gebremst

Der stehende Pkw brachte er eine herannahende Mazda-Fahrerin zum Bremsen. Der VW-Golf-Fahrer hinter der Mazda-Fahrerin konnte schnell genug reagieren und bremste ebenfalls.

Jedoch schaffte es ein Lkw Mercedes-Fahrer nicht mehr rechtzeitig. An dritter Stelle fuhr er in den VW-Golf herein und drückte die Autos zusammen. „Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW-Golf auf den Mazda verschoben“, so die Polizei.

-------------------------------------------------------------------------

Mehr A4 in Thüringen-Themen:

A4 in Thüringen: Lkw-Fahrer hört einen Knall – dann sieht er plötzlich Flammen

A4 in Thüringen: Achtung! Hier musst du in den nächsten Tagen mehr Zeit einplanen

A4 bei Gera: Autofahrer kracht gegen Schild – Ersthelfer stehen vor fiesem Problem

-------------------------------------------------------------------------

A4 in Thüringen: Autobahn für eine Stunde gesperrt

Dabei wurde 63-Jährige so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Erfurt gebracht werden musste. Dort erlag er seinen Verletzungen jedoch.

++++ A4 bei Apolda: Autofahrer übersieht Stau – mit heftigen Folgen ++++

Aufgrund der Bergungsarbeiten musste die Autobahn Richtung Dresden für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Der Gesamtschaden beläuft sich derweil auf 20.000 Euro. (ali)