Nordhausen: Nach blutiger Messerattacke! Mann (70) legt Geständnis ab

Foto: Silvio Dietzel

Blutige Messerattacke In Nordhausen!

Ein 70 Jahre alter Mann hat am Sonntagmorgen in Nordhausen einen anderen mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Dem 65-jährigen Opfer hat er das Messer in den Bauch gerammt. Das Motiv hinter der Tat: Vermutlich Eifersucht.

Die Beamten hatten den 70-Jährigen auf einem Parkplatz an der A38 festgenommen.

Nordhausen: 70-Jähriger greift zum Messer - Opfer schwebte in Lebensgefahr!

Der 65-Jährige soll ein Verhältnis mit der Ehefrau des 70-jährigen Täters haben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Mühlhausen, Dirk Germerodt, der Deutschen Presse-Agentur.

-----------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-----------------------

Der 65-Jährige wurde notoperiert. Er schwebt laut Polizei nicht mehr in Lebensgefahr.

----------------------------------

Mehr aus Thüringen:

Thüringen: Nur echt aus dem Freistaat – DIESE Automaten gibt's bald deutschlandweit

Nena in Thüringen: Sängerin nimmt bei Konzert kein Blatt vor den Mund: „Mache da nicht mit“

Thüringen: Mehr freie Bahn im Autobahntunnel – DIESES Gerät sorgt für weniger Sperrungen

----------------------------------

Dem 33-jährigen Sohn des Opfers war es laut Polizei gelungen, den Täter zu entwaffnen. Dabei verletzte er sich an der Hand und musste medizinisch versorgt werden.

Der Täter flüchtete direkt nach der Tat mit seinem Fahrzeug Richtung Nordhausen und von dort Richtung A38. Er leistete sich eine Verfolgungsjagd mit den Beamten bis zum Parkplatz Goldene Aue, wo er sich schließlich widerstandslos festnehmen ließ.

Waren Beziehungsprobleme der Auslöser?

Der 70-Jährige hat die Tat bei seiner polizeilichen Vernehmung eingeräumt. Er sollte noch am Montag wegen des Verdachts des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen führt die Mordkommission des Landeskriminalamtes. (dpa, mw, red)

Thüringen: Pfarrer (72) vermisst

Die Polizei in Thüringen schlägt sich gerade aber auch mit einem ganz anderen Fall herum. Im Unstrut-Hainich-Kreis wird ein Pfarrer seit Samstag vermisst. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Mehr dazu >>>hier.