A4 bei Eisenach: Lkw-Unfall auf der Autobahn – deswegen war der Einsatz so gefährlich

A4: Bei Eisenach ist ein Gefahrenguttransporter umgekippt. Er transportierte giftige Stoffe.
A4: Bei Eisenach ist ein Gefahrenguttransporter umgekippt. Er transportierte giftige Stoffe.
Foto: NEWS5 / Schuchardt

Eisenach. Auf der A4 zwischen Eisenach-Ost und dem Parkplatz Hörselberg-Hainich hat sich ein schwerer Unfall ereignet.

Ein Lastwagen kam von der Fahrbahn ab, ist eine Böschung hinaufgedonnert und umgekippt. Warum, weiß noch keiner.

Der Lkw auf der A4 hatte einen giftigen Stoff geladen.

A4: Der Fahrer des Lkw verletzt sich leicht

Laut Polizei ereignete sich der Unfall um etwa 11 Uhr in Fahrtrichtung Dresden. Der 53-jährige Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

+++ Thüringen: Polizei sucht dringend diesen Pfarrer – hast du ihn gesehen? +++

Die angerückte Feuerwehr machte sich sofort daran, den Gefahrenguttransporter zu überprüfen. Die Befürchtung: Es könnten giftige Stoffe ausgetreten sein.

Der Lkw transportierte giftige Stoffe

Nach kurzer Zeit konnte aber schon wieder Entwarnung gegeben werden. Der Transporter hielt dich und das Gefahrengut blieb da, wo es sollte. Zum Glück!

--------------

Mehr Themen:

Verfolgungsjagd in Thüringen: Auto brettert mitten durch die Fußgängerzone

Jena: Anwohner will Möbel verschenken – jetzt regen sich Etliche über die Geste auf

Saale-Orla-Kreis: Tödlicher Unfall – Motorradfahrer überschlägt sich mehrfach

--------------

Bei der Ladung handelt es sich laut Polizei um giftige, organische Feststoffe. Deswegen könnte sich die Bergung als kompliziert herausstellen so die Polizei.

Montagnachmittag war der linke Fahrstreifen in Richtung Dresden wieder frei befahrbar. Die Autobahnpolizei versucht jetzt herauszufinden, wie es zu dem Unfall kommen konnte. (bp)