Schmalkalden: Lkw erfasst Fußgängerin – unfassbar, was der Fahrer dann macht

Schmalkalden: 72-Jährige wird von LKW erfasst. (Symbolbild)
Schmalkalden: 72-Jährige wird von LKW erfasst. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer

Thüringen. Schock in Schmalkalden! Am Donnerstagmorgen ist eine 72-jährige Frau bei einem schwer verletzt worden.

Was der Fahrer nach dem Unfall in Schmalkalden machte, ist einfach unfassbar.

Schmalkalden: 72-Jährige wird bei Unfall schwer verletzt

Beim Überqueren des Kreisverkehrs an der Recklinghäuser Straße wurde eine 72-Jährige von einem Lkw erfasst. Gegen 9.55 Uhr verständigten Augenzeugen einen Notarzt, der die Schwerverletzte ins Krankenhaus begleiten musste.

+++ A9 in Thüringen: Zwei Lkw krachen zusammen – Trümmerfeld auf der Autobahn +++

-----------------------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-----------------------------------------------

Noch erschreckender ist das Verhalten des LKW-Fahrers. Obwohl er für den Unfall sorgte, kümmerte er sich nicht um die Konsequenzen. Statt nach dem Opfer zu sehen, ergriff der Unbekannte die Flucht.

Laut Polizei konnten die Zeugen erkennen, dass der Laster eine graue Plane hatte, auf der ein grünes „R“ aufgedruckt war. Allerdings fehlen jegliche Hinweise auf das Kennzeichen. Das erschwert die Ermittlungen, sodass die Meininger Beamten weiterhin nach dem Unfallflüchtigen suchen.

-----------------------------------------------

Weitere Nachrichten aus Thüringen:

-----------------------------------------------

Schmalkalden: Polizei setzt auf weitere Hinweise

Bei der Ermittlung wird auf weitere Hinweise gesetzt. Zeugen können sich unter der 03693/5910 bei der zuständigen Wache melden. (neb)