Wetter in Thüringen: In dieser eisigen Statistik liegt der Freistaat ganz vorne

Thüringen: In einer eisigen Statistik lag der Freistaat im September ganz vorne. (Symbolfoto)
Thüringen: In einer eisigen Statistik lag der Freistaat im September ganz vorne. (Symbolfoto)
Foto: IMAGO / Christoph Worsch

Einfach nur: „Brr!“, dachten sich im September viele Menschen in Thüringen.

Und es gab auch einen guten Grund dafür. In keinem anderen Bundesland war es in diesem Monat so kalt wie in Thüringen. Das geht aus einer Statistik des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hervor.

Thüringen: Im Freistaat war es so kalt wie in keinem anderen Bundesland

Demnach lag die Temperatur im Freistaat im Durchschnitt bei 14,7 Grad. Deutschlandweit lag das Mittel dagegen bei 15,2 Grad.

---------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------------------

+++ Thüringen: Nach Flutkatastrophe in NRW warnt Innenminister – „Wird es auch in Thüringen geben“ +++

Dazu war es im Freistaat vergleichsweise trocken. Es fielen 30 Liter Regen auf einem durchschnittlichen Quadratmeter so der DWD – das nachdem am vergangenen Wochenende heftige Gewitter mit bis zu 50 Litern pro Quadratmeter Starkregen wüteten.

Wochenendwetter in Thüringen zunächst versöhnlich.

Zumindest am Freitag dürfen sich die Thüringer aber auf einen versöhnlichen Herbsttag einstellen. Es bleibt zwar ziemlich kühl – in den Höchstwerten können wir froh sein, wenn wir die 20 Grad knacken – dafür aber auch trocken und ziemlich sonnig.

Ab dem Samstag wird es dann wieder etwas stärker bewölkt. Einem entspannten Wochenend-Ausflug sollte trotzdem nichts im Wege stehen.

----------------

Mehr Themen:

Thüringen: CDU Altenburger Land stellt heftige Forderung gegen Armin Laschet – „Katastrophal“

Autobahnen in Thüringen: Hier sind starke Nerven gefragt! Etliche Baustellen sorgen für Stau

Kaufland in Thüringen: Verdi ruft zu Streiks auf! Diese Standorte sind betroffen

----------------

Erst am Sonntag könnten auch Schauer mit dabei sein. Die Temperaturen am Wochenende: Zwischen 17 bis 21 Grad. (bp)