Thüringen: Weihnachtsmarkt für Geimpfte und Genesene – diese Städte planen mit 2G

Thüringen: Der Weihnachtsmarkt in Jena gehört nicht zu denen, die unter 2G-Regeln stattfinden sollen. (Archivbild)
Thüringen: Der Weihnachtsmarkt in Jena gehört nicht zu denen, die unter 2G-Regeln stattfinden sollen. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Bild13

Einige Städte in Thüringen haben sich ja – mehr oder minder verbindlich – schon auf die 2G-Regeln bei ihren Weihnachtsmärkten festgelegt. Darunter Erfurt und Rudolstadt. In der Landeshauptstadt soll der Weihnachtsmarkt zum Beispiel nur auf dem Domplatz stattfinden und komplett eingezäunt sein. Auch in Rudolstadt wird es Einlasskontrollen geben. Der Vorteil bei der Regelung: Auf dem Weihnachtsmarktgelände selbst gibt es dann keine Abstandsregeln mehr und niemand muss eine Maske tragen.

Wie sieht es aber mit den anderen Städten in Thüringen aus? Kommen bald überall nur Geimpfte und Genesene rein?

Thüringen: Auch Leinefelde-Worbis plant mit Zäunen und Kontrollen

Nach einer Recherche der „Thüringer Allgemeinen“ (TA) plant auch Leinefelde-Worbis seine zwei Märkte mit Zäunen und Kontrollen durchzuführen. Ob es hier aber eine 2G oder eine so genannte 3G-Plus Regeln geben wird, halte man sich aber offen so die Stadt gegenüber der TA.

Bei der 3G-Plus Regeln würdest du auch mit einem gültigen PCR-Test reinkommen.

--------------

Das ist der Erfurter Weihnachtsmarkt:

  • größter Weihnachtsmarkt in Thüringen
  • 2019 wurde er unter die Top 5 der schönsten Weihnachtsmärkte Europas gewählt
  • im bundesweiten Vergleich war er 2019 auf Platz 1
  • 2021 soll er vom 23. November bis zum 22. Dezember stattfinden

--------------

+++ Erfurt: 2G auf Weihnachtsmarkt – das soll bei Glühwein und Co. gelten +++

Hier gibt es kein 2G

Auf 2G oder 3G verzichten möchte dem Bericht zufolge derzeit Jena. An engen Stellen sollen Besucher aber zumindest eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

----------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Thüringen: Kostenlose Corona-Tests für Studenten – doch es gibt einen gewaltigen Haken

Corona in Thüringen: „Regelungschaos“ im Freistaat? Dehoga hält Situation für „untragbar“

Thüringen: Polizei will jugendliche Mopedfahrer kontrollieren – es kommt zur wilden Verfolgungsjagd

----------------

Eine Übersicht darüber, wie es in den übrigen Städten in Thüringen aussieht, findest du bei der >>>„Thüringer allgemeinen“. (bp)