Ilmenau: Gruppe attackiert Rollstuhlfahrer – 58-Jähriger hat keine Chance

Hinterhältige Attacke auf einen Rollstuhlfahrer in Ilmenau! (Symbolbild)
Hinterhältige Attacke auf einen Rollstuhlfahrer in Ilmenau! (Symbolbild)
Foto: IMAGO / McPHOTO

Ilmenau. Schlimme Attacke in Ilmenau!

Eine Gruppe hat am Sonntagabend einen Rollstuhlfahrer in Ilmenau angegriffen und ausgeraubt. Der 58-Jährige hatte keine Chance.

Ilmenau: Hinterhältiger Angriff auf Rollstuhlfahrer

Der 58 Jahre alte Mann war mit seinem Krankenfahrstuhl am Sonntag gegen 18.25 Uhr auf einem Radweg in der Langewiesener Straße unterwegs. Dort kam er auch an einer Dreiergruppe vorbei. Ein bislang unbekannter Mann aus der Gruppe kam auf ihn zu und bat ihn um eine Zigarette.

Der 58-Jährige zögerte nicht und suchte seine Schachtel raus. Doch statt einer Zigarette schnappte sich der Unbekannte gleich die ganze Packung und behielt sie. Dann kam ein zweiter Unbekannter aus der Gruppe dazu und bat den Rollstuhlfahrer um Geld. Das wiederum verweigerte der 58-Jährige.

-------------------------------

Mehr aus Thüringen:

--------------------------------

58-Jähriger muss ins Krankenhaus

Daraufhin griff der dritte Unbekannte aus der Gruppe den Mann in seinem Krankenfahrstuhl unvermittelt an. Der 58-Jährige wurde dadurch im Gesicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden, berichtet die Polizei.

Die Männer flüchteten indes in Richtung Bahnhof Ilmenau. Von ihnen fehlt bislang jede Spur.

So werden die Unbekannten beschrieben:

  • circa 1.75 bis 1.85 Meter groß
  • schlank
  • Anfang bis Mitte 20
  • trugen dunkle Sachen und Basecap

+++Thüringen: Frau knallt völlig betrunken gegen parkendes Auto – dann macht sie etwas Unfassbares+++

Wenn du etwas beobachtet hast, sollst du dich bei der Polizei melden: 03677/601-124. (abr)