Schock in Nordhausen: Weihnachtsmarkt fällt dieses Jahr ins Wasser

In Nordhausen musst du dieses Jahr auf den Weihnachtsmarkt und die leckeren Buden verzichten. (Archivbild)
In Nordhausen musst du dieses Jahr auf den Weihnachtsmarkt und die leckeren Buden verzichten. (Archivbild)
Foto: IMAGO / NurPhoto

Nordhausen. Die derzeitige Corona-Lage spitzt sich immer weiter zu und so werden immer mehr Weihnachtsmärkte in Deutschland abgesagt – so nun auch in Nordhausen!

Für alle Weihnachtsfans und Schlemmerfreunde in Nordhausen heißt das nun: In diesem Jahr wird es keinen Weihnachtsmarkt geben.

Nordhausen: Weihnachtsmarkt fällt aus

Laut einem Bericht der führe kein Weg mehr um diese Entscheidung herum.

Eigentlich sollte ab dem 26. November bis zum 21. Dezember auf dem Theaterplatz der Weihnachtsmarkt mit Ständen, einer Eisstockbahn und einem traditionellen Adventskalender inklusive „Türchenöffnen“ stattfinden.

+++ Standbetreiber bangen um Eröffnung des Striezelmarktes in Dresden +++

Sogar ein überdimensionaler Stollen sollte angeschnitten und aufgefuttert werden.

------------------

Mehr aus Nordhausen:

------------------

Doch aus der Traum vom unbeschwerten Weihnachtsspektakel! Auf Facebook sind die Meinungen darüber gespalten: Einige können die Absage verstehen, andere sind einfach nur genervt. Hier ein paar Kommentare:

  • „Das ist sehr schade, aber doch nachvollziehbar.“
  • „Das war doch schon lange klar...“
  • „Sehr traurig... es gibt Großeltern, die krank sind und sehr gerne mit ihren Kindern auf einem Weihnachtsmarkt schlendern wollen.“
  • „Es nervt nur noch!“

Das habe ein Sprecher der Stadtverwaltung erklärt. Demnach sei auch das „Türchenöffnen“ leider nicht möglich, heißt es in dem Artikel der „Thüringer Allgemeinen“. (mw)

Corona in Thüringen: Das sind die aktuellen Entwicklungen im Freistaat. Alle Infos findest du hier >>>.