Thüringen: Das war's schon wieder! Flixtrain streicht DIESE Verbindungen

In Thüringen werden zwei Punkte durch Flixtrain nicht mehr angefahren.
In Thüringen werden zwei Punkte durch Flixtrain nicht mehr angefahren.
Foto: Anikka Bauer

Reisende in Thüringen müssen umplanen. Und das, obwohl erst im Juni neue Verbindungen eingerichtet worden waren.

Doch jetzt zieht Flixtrain Konsequenzen, die die Pläne von Bahnfahrenden besonders in und durch Thüringen möglicherweise über den Haufen werfen könnten.

Thüringen: Flixtrain stellt Verbinungen ein – aus DIESEM Grund

Das Bahnunternehmen Flixtrain will nun ab dem 12. Dezember die Verbindungen nach München oder Kiel mit Halt in Jena und Saalfeld nicht mehr anbieten.

Es liege aber nicht daran, dass die Verbindungen nicht nachgefragt seien, heißt es von Seiten des Unternehmens.

Vielmehr seien die Züge wegen Baustellen oder Zwangspausen in der Nacht oft länger unterwegs als geplant. Damit könnten die Fahrgäste von Flixtrain nicht sicher ihre Reisen planen.

-------------------

Mehr News aus Thüringen:

Arnstadt: Bosch will Mitarbeiter loswerden – jetzt gibt's schwere Vorwürfe!

Suhl: Schlimme Szenen am Flüchtlingsheim – „Willkommen in Deutschland, Arschloch“

Nordhausen: Frau sieht DAS in der Stadt – und ist völlig aus dem Häuschen!

-------------------

Doch neben den gestrichenen Verbindungen nimmt Flixtrain auch zehn neue Haltestellen in den Winterfahrplan auf, der ab dem 12. Dezember in Kraft tritt. Dazu gehören auch die Städte Bonn, Koblenz und Mainz. (mw)