Thüringen: Horror-Unfall! Junger Mann stürzt bei Zugabfahrt aufs Gleis – Fuß abgetrennt!

Schockierender Vorfall am Bahnhof in Kahla! (Symbolbild)
Schockierender Vorfall am Bahnhof in Kahla! (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Peter Gercke/dpa-Zentralbild/ZB

Kahla. Schockierender Vorfall am Bahnhof in Kahla (Thüringen)!

In der Nacht auf Samstag mussten Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte nach Kahla (Thüringen) ausrücken. Ein junger Mann war dort in den Gleisbereich gestürzt – und hatte seinen linken Fuß verloren!

Thüringen: Mann stürzt bei Zugabfahrt ins Gleis

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall in der Nacht auf Samstag gegen 1.44 Uhr. Eine Gruppe, die mit einer Abellio-Regionalbahn auf der Strecke Jena Paradies nach Saalfeld unterwegs waren, stieg am Bahnhof Kahla aus dem Zug.

Aus nicht weiter beschriebenen Gründen trat ein Heranwachsender aus der Gruppe gegen die Tür des Zuges, als dieser gerade abfuhr. Dabei verlor der junge Mann das Gleichgewicht und stürzte in den Gleisbereich zwischen Zug und Bahnsteigkante!

---------------

Mehr Themen:

Corona in Thüringen: 2G+ oder Lockdown? „Uns läuft die Zeit davon“ – Voigt fordert klare Maßnahmen

Erfurter Weihnachtsmarkt: CDU zeigt sich „entsetzt“ – und ist damit nicht allein

Suhl: Schlimme Szenen am Flüchtlingsheim – „Willkommen in Deutschland, Arschloch“

---------------

Die schreckliche Folge: Unter dem Gewicht der abfahrenden Bahn wurde dem Mann dabei der linke Fuß abgetrennt!

Zugfahrer bekommt nichts mit und fährt einfach weiter

Der Zugführer und das Personal an Bord bekamen davon aber offenbar nichts mit – und setzten die Fahrt nach Saalfeld planmäßig fort. Die anderen Mitglieder der Gruppe, die alles mitangesehen hatten, alarmierten sofort die Polizei und einen Notarzt. Der verletzte junge Mann wurde nach einer Erstversorgung in ein Klinikum nach Jena gebracht.

Der Bahnhof wurde zur Spurensicherung abgesperrt, die Gruppenmitglieder bekamen einen Seelsorger zur Seite gestellt. Auch der Fahrer und das Personal der abgefahrenen Regionalbahn wurden zum Vorfall befragt.

Gegen 3.28 Uhr konnte die Bahnstrecke bei Kahla wieder für den Zuverkehr freigegeben werden. (at)