Ilmenau: Frau will rückwärts in Einfahrt fahren – Schaden von mehr als 30.000 Euro

Ilmenau: Beim Versuch rückwärts einzuparken verursachte eine Frau in Ilmenau einen Unfall. (Symbolbild)
Ilmenau: Beim Versuch rückwärts einzuparken verursachte eine Frau in Ilmenau einen Unfall. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Sven Simon

Ilmenau. Das war ein teures Manöver! Eine 44-jährige BMW-Fahrerin versuchte am Samstag in Ilmenau rückwärts auf ein Grundstück zu fahren.

Aber das ging ziemlich schief! Bei der Parkaktion hat die Frau einen Unfall mit mehr als 30.000 Euro Sachschaden verursacht. Glücklicherweise wurde bei dem Malheur in Ilmenau niemand verletzt.

Ilmenau: Frau will rückwärts einparken – und übersieht Transporter

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall um etwa 15 Uhr in der Weimarer Straße. Die 44-Jährige wollte rückwärts in eine Einfahrt fahren. Dabei übersah sie offenbar einen VW-Transporter, der auf der Straße unterwegs war.

----------------

Mehr Themen:

Thüringen: Lkw-Fahrer hat Navi-Probleme – plötzlich steckt er HIER fest

Thüringen: Horror-Unfall! Junger Mann stürzt bei Zugabfahrt aufs Gleis – Fuß abgetrennt!

Thüringer Ehepaar will Urlaub an der Ostsee machen – auf einmal verschwindet die Frau

----------------

Es kam zur Kollision. Sowohl der BMW als auch der Transporter wurden dabei beschädigt. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden von 31.000 Euro. (bp)