A4 bei Gera: Schwerer Unfall! Auto überschlägt sich – drei Verletzte

Am Sonntagmorgen kam es zu einem schweren Unfall auf der A4 bei Gera.
Am Sonntagmorgen kam es zu einem schweren Unfall auf der A4 bei Gera.
Foto: Bodo Schakow

Schleifreisen. Schlimmer Unfall auf der A4 bei Gera! Am Sonntagmorgen hat es In Fahrtrichtung Dresden hinter der Anschlussstelle Rüdersdorf gekracht.

Bei dem Unfall auf der A4 bei Gera wurden drei Menschen schwer verletzt.

A4 bei Gera: Auto überschlägt sich

Am frühen Sonntagmorgen war ein 18-jähriger Autofahrer mit zwei Beifahrern auf der A4 Richtung Dresden unterwegs. Hinter der Anschlussstelle Rüdersdorf verlor er dann die Kontrolle über sein Auto.

-------------------

So viele Unfälle gab es in Thüringen im Jahr 2020

  • durch Corona ging die Zahl der Unfälle drastisch zurück
  • 47.920 Unfälle gab es (-14,1 Prozent zum Vorjahr)
  • 83 Menschen sind im Straßenverkehr gestorben (2019 waren es 92)
  • 6499 Menschen wurden verletzt durch einen Unfall
  • davon 1489 schwer
  • Hauptunfallursache ist überhöhte Geschwindigkeit
  • außerdem: Alkohol am Steuer, Nichtbeachtung der Vorfahrt und fehlerhaftes Abbiegen oder Überholen

-------------------

Der 18-Jährige fuhr rechts durch eine Leitplanke, das Auto überschlug sich und blieb dann neben der Autobahn auf dem Dach liegen. Der Autofahrer und seine Beifahrer konnten sich selbst aus dem Auto befreien, mussten aber schwer verletzt in ein Klinikum nach Gera gebracht werden.

-------------------

Mehr Themen:

Rudolstadt: 18 Corona-Tote! Ministerium spricht Tacheles!

Tückische Mischung! Erste schwere Glätte-Unfälle im Freistaat

Sarah Engels teilt Unterwäsche-Bild nach Geburt – man sieht erstmals ihr Baby

-------------------

Das Auto musste abgeschleppt werden, was den Verkehr Richtung Dresden für eine knappe halbe Stunde lahmlegte. Der Schaden beläuft sich auf 28.000 Euro. Warum der 18-Jährige von der Fahrbahn abkam, ist bisher nicht bekannt. (lb)