Thüringen: Frau öffnet morgens einen Getränkemarkt – und kann ihren Augen nicht trauen

Thüringen: Als eine Frau morgens in einen Getränkemarkt kam, erlebte sie eine unerwartete Überraschung. (Symbolfoto)
Thüringen: Als eine Frau morgens in einen Getränkemarkt kam, erlebte sie eine unerwartete Überraschung. (Symbolfoto)
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Georg Wenzel

Schmalkalden. Für eine Frau aus Thüringen ging die Bescherung nach Weihnachten weiter – aber die war alles andere als schön!

Denn als die Mitarbeiterin eines Getränkemarktes in Thüringen nach den Feiertagen das Geschäft öffnete, erlebte sie eine böse Überraschung.

Thüringen: Frau ist nicht alleine im verschlossenen Getränkemarkt

Die Mitarbeiterin des Getränkemarktes in Schmalkalden sollte nach den Feiertagen am Montag eigentlich die erste Person im Laden sein.

---------------------

Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

----------------------

Stattdessen stand sie dort aber einem fremden Mann gegenüber. Außerdem roch es in der Filiale unangenehm nach Urin – Zigarettenstummel, Asche und weitere Schmutzflecken waren in dem Laden verteilt, der vor den Weihnachtstagen gereinigt worden war.

+++ Erfurt: DDR-Leitung geplatzt! Straßen komplett überflutet +++

Die Frau rief die Polizei, die die Personalien des unbekannten Mannes feststellen konnte. Zu den näheren Umständen seines Aufenthaltes in dem Getränkemarkt wird noch ermittelt. Auch ist noch unklar, wie lange sich der Mann in dem Geschäft aufhielt, und ob und was er von den Waren konsumiert hat.

-------------

Mehr Nachrichten aus Thüringen:

------------------

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.