Biathlon in Thüringen: Erik Lesser kriegt „verführerisches“ Angebot aus dem Süden „Perfekte Verhältnisse“

Eine Instagram Story brachte an Silvester sicher viele seiner Fans zum schmunzeln. (Archivbild)
Eine Instagram Story brachte an Silvester sicher viele seiner Fans zum schmunzeln. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Gerhard König

Man kennt sich unter Sportlern. Da spielt es oft keine Rolle, dass man in komplett unterschiedlichen Disziplinen unterwegs ist. Weltklasse weiß eben Weltklasse zu schätzen. Entsprechend hat auch das Thüringer Biathlon-Ass Erik Lesser einige Fans, die sonst in anderen Sportarten unterwegs sind.

Aus dem fernen Süden Deutschlands hat er auf Instagram jetzt ein verführerisches Angebot bekommen. Ob es den Biathlon in Thüringen aber für immer auf den Kopf stellen wird, bleibt fraglich.

Biathlon in Thüringen: Erik Lesser kriegt ein „verführerisches“ Angebot auf Instagram

„Auf dem Weg in den Schnee“, beginnt Niklas Schehl eine Instagram-Story. Solltest du ihn nicht kennen, keine Sorge. In unseren Sportbreitengraden ist er auch eher ein unbekanntes Gesicht. Im Mountainbiking ist der 23-jährige Youngster aber ein wahres Talent. Und ganz nebenbei ist er offenbar auch ein riesiger Biathlon Fan.

---------------------

Das ist Erik Lesser:

  • Biathlet aus Thüringen
  • geboren am 17. Mai 1988 in Suhl
  • 2015 wurde er Doppel-Weltmeister in der Verfolgung und Staffel bei der WM 2015
  • in den Olympischen Winterspielen 2014 gewann er die Silbermedaille im Einzel

---------------------

Sein nächster Beitrag in der Story ist nämlich direkt an eine Thüringer Biathlon Legende gerichtet. „Hey Erik Lesser“, schreibt er, „hättest du nicht Lust in den Schwarzwald zu kommen? Perfekte Verhältnisse, um sich auf den nächsten Weltcup in Oberhof vorzubereiten.“ Auf dem Bild sieht man, dass er offenbar auch selbst gerne mal die Langlaufskier auspackt. Die Schneeverhältnisse scheinen allerdings alles andere als ideal.

Lesser ließ nicht lange mit einer Antwort auf sich warten. „Das sieht für mich eher nach Oberhof aus“, kommentiert er die Möchtegern-Loipe, durch die sich Schehl kämpft. Klingt fast nach einem ziemlichen Korb für den Mountainbiker. Aber Lesser schmettert seine Fans natürlich nicht einfach so ab.

Schon im nächsten Beitrag präsentiert er die Lösung des vermeintlichen Problems. „In der Not, Toko Rot“, schreibt er. Ein Verweis auf ein spezielles Grip-Wachs. Naja, man muss sich eben zu helfen wissen.

----------------

Mehr Themen:

Biathlon in Thüringen: Erik Lesser zeigt klare Kante – „Würde ich nicht machen“

Biathlon in Thüringen: Sie ist der neue Star im deutschen Kader – mit DIESER Kampfansage positioniert sich Vanessa Voigt fürs Olympia-Jahr

Thüringen: Bittere Wetter-Klatsche! Hier ist der Freistaat das traurige Schlusslicht

----------------

Im anstehenden Weltcup in Oberhof sollten die Streckenverhältnisse jedenfalls besser aussehen. (bp)