Thüringen: Horror-Kreuzung bei Thalebra – schon wieder heftiger Crash

An der Horror-Kreuzung bei Thalebra hat es schon wieder gekracht. Zwei Autos sind Schrott.
An der Horror-Kreuzung bei Thalebra hat es schon wieder gekracht. Zwei Autos sind Schrott.
Foto: Silvio Dietzel

Thalebra. Schon wieder kracht es auf der Horror-Kreuzung auf der B249 bei Thalebra (Thüringen). Am Dienstagnachmittag sind eine 44-jährige Ford Fahrerin und eine 53-jährige Golf-Fahrerin zusammengedonnert.

Die 44-Jährige war auf der Verbindungsstrecke zwischen Schernberg und Thalebra unterwegs. Als sie die Bundesstraße überqueren wollte, kam es zum Crash. Immer wieder kommt es an dieser Kreuzung in Thüringen zu heftigen Unfällen.

Thüringen: Horror-Kreuzung schlägt wieder zu

Alle Insassen hatten bei dem Vorfall noch einmal Glück im Unglück. Zwar sind die Autos jetzt beide Schrott. Die beiden Fahrerinnen sowie ein dreijähriges Kind blieben aber unverletzt, bestätigt eine Sprecherin der Polizei. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Offensichtlich hatte die 44-Jährige den Golf der 53-Jährigen nicht gesehen. Diese war auf der B249 von Ebeleben in Richtung Sondershausen unterwegs.

---------------

Mehr Themen:

Thüringen: Zugunfall! Lokführer hört „dumpfen Knall“ – dann landet ein Mann im Krankenhaus

Sömmerda: Mann weigert sich im Krankenhaus Maske zu tragen – was dann geschieht ist unfassbar

Gera: Lebensgefährlicher Leichtsinn! Plötzlich fällt ein Balken vom Himmel

---------------

Wegen des Crashs kam es an der Unfallstelle zu einigen Behinderungen für andere Autos. (bp)