Veröffentlicht inThüringen

Nordhausen: Blitzer mit Beleidigungen beschmiert – dabei steht der noch gar nicht lange

BlitzerACAB.jpg
Diesem Blitzer aus Nordhausen ging es an Kragen! Er fiel Vandalen zum Opfer. Foto: Silvio Dietzel

Nordhausen. 

Keinem Autofahrer gefallen Blitzer – so anscheinend auch in Nordhausen.

Denn: Dem Blitzer in Nordhausen ging es schon an den Kragen, bevor der überhaupt das erste Mal losknipsen konnte. Schmierfinke trieben dort ihr Unwesen und ließen fiese Beleidigungen und offene Fragen zurück.

Nordhausen: Blitzer vollgeschmiert

Wer freut sich schon über ein Blitzerfoto? Immer wieder lassen Raser ihren Frust an Radarfallen aus. Doch diesen Blitzer in Ilfeld traf es schon, bevor er überhaupt in Betrieb war.

Vor gut einer Woche wurde er im Landkreis Nordhausen aufgestellt, um bald schon Raser zu überführen. Und in diesem Zeitraum müssen die Schmierfinke ihr Unwesen getrieben haben. Dabei verzierten sie die Kabine des stationären Blitzers mit reichlich Sprühfarbe.

Und was da steht, kannst du dir wahrscheinlich schon denken: Viele polizeifeindliche Sprüche. Auch die Glasscheibe der Radarfalle wurde angesprüht, sodass sie keine erkennbaren Bilder mehr schießen kann.

—————

Mehr Blaulicht-Themen:

—————

Der Blitzer wird jetzt erstmal gereinigt. Währenddessen ermittelt die Polizei, ob auch hier ein gefrusteter Raser hinter der Schmutz-Attacke steckt. Dem war vielleicht nicht klar, dass die Radarfalle noch gar kein Foto von ihm machen konnte. (mbe)

Mehr News: In Thüringen kämpfen die Tierheime gerade mit einem gewaltigen Problem. Wie ihnen geholfen werden soll, erfährst du hier >>>.