Thüringen: Feuerwehr birgt Frauenleiche aus der Unstrut – nun gibt es eine erste Vermutung zur Identität

Die Feuerwehr hat eine Frauenleiche aus der Unstrut geborgen. (Symbolbild)
Die Feuerwehr hat eine Frauenleiche aus der Unstrut geborgen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Roßleben. In der Unstrut in Thüringen ist eine Frauenleiche entdeckt worden. Die Feuerwehr barg den Körper zwischen Roßleben und Wendelstein.

Die Polizei Thüringen hat eine Vermutung, um wen es sich bei der Toten handelt. Details nannten die Beamten zunächst nicht.

Thüringen: Leblose Frau aus der Unstrut geborgen

Erst nach einem DNA-Abgleich mit vermutlichen Verwandten könne es tatsächliche Gewissheit zu der Toten geben.

Doch nach der Vermutung nach könnte es sich bei der Frau um eine seit dem 18. Oktober vermisste 58-Jährige aus Straußfurt handeln.

So wurde die Frau gefunden

Die „Thüringer Allgemeine Zeitung“ berichtet, dass ein Mann die Leiche bereits am vergangenen Freitag entdeckte.

Danach eilten die Einsatzkräfte zur Unstrut. Nach kurzer Suche fanden und bargen sie den Leichnam, kurz vor dem Wehr in Wendelstein.

-----------------

Mehr Themen:

-----------------

Den Angaben zufolge lag die tote Frau wohl schon mehrere Monate im Wasser. Rechtsmediziner wollen sie jetzt obduzieren. Auf ein Verbrechen deute nichts hin, so die „Thüringer Allgemeine“. (ck)