Kreis Hildburghausen: Brand einer Gartenhütte führt zu Mega-Einsatz der Feuerwehr „Stand alles in Flammen“

In Eisfeld (Kreis Hildburghausen) stand am Mittwochnachmittag eine Gartenhütte in Flammen.
In Eisfeld (Kreis Hildburghausen) stand am Mittwochnachmittag eine Gartenhütte in Flammen.
Foto: NEWS5 / Ittig

Eisfeld. Um die 80 Feuerwehrleute waren am Mittwochnachmittag in Eisfeld (Kreis Hildburghausen) im Einsatz.

Dort stand eine Gartenhütte an einem Wohnhaus in Vollbrand. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Gegen 18.30 waren sie noch nicht abgeschlossen, bestätigte ein Sprecher der Polizei. Bei dem Unglück im Kreis Hildburghausen wurde nach bisherigen Erkenntnissen glücklicherweise niemand verletzt.

Kreis Hildburghausen: Gartenhütte steht in Vollbrand – Großeinsatz der Feuerwehr

Der erste Notruf erreichte die Polizei gegen 14.30 Uhr. Eine Art Gartenhütte an einem Wohnhaus im Eisfelder Stadtteil Sachsenbrunn hatte Feuer gefangen und stand bereits in Vollbrand.

Mehrere Feuerwehren fuhren zur Brandbekämpfung aus, darunter die Wehren aus Eisfeld, Hildburghausen, Schleusingen, Sachsenbrunn, Crock, Brünn und Schwarzbach.

-------------------------

Freiwillige Feuerwehren in Deutschland:

  • bezeichnet Feuerwehren, die hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern bestehen
  • in Deutschland wird der Brandschutz hauptsächlich durch ehrenamtliche Kräfte sichergestellt
  • in nur etwa hundert Städten gibt es eine berufliche Feuerwehr
  • dort werden sie aber auch durch Freiwillige Feuerwehren unterstützt

-------------------------

„Es war eine ziemliche Aufregung“, berichtet eine Anwohnerin vor Ort, „wir haben einen Anruf gekriegt, dass bei uns in der Nachbarschaft eine Scheune brennt. [..] Wie wir hier nach Hause kamen, stand alles in Flammen.“ Die Frau konnte einfach nicht tatenlos zusehen. Um den Einsatzkräften zumindest ein bisschen unter die Arme zu greifen, hat sie für die Kameraden Kaffee und Brötchen zubereitet.

-------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Kreis Gotha: Vorfahrt missachtet! Mazda donnert in einen Ford – drei Menschen verletzt

Thüringen: Luchs einfach abgeknallt – Tierrechtler setzen Kopfgeld auf Killer aus

Thüringen: Neo-Nazis beschwören „Tag X“ herauf – Verfassungsschutz schließt Anschläge nicht aus

-------------------------

Die Feuerwehrleute konnten derweil verhindern, dass das Feuer auf umstehende Gebäude übergriff. Lediglich die Fassade eines nebenstehenden Hauses wurde beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden gegenwärtig auf 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei ist vor Ort und versucht herauszufinden, was den Brand verursacht haben könnte. (bp)