Veröffentlicht inThüringen

A9 in Thüringen: Chaos auf den Straßen! Glätte führt gleich zu mehreren Crashs

A9 in Thüringen: Chaos auf den Straßen! Glätte führt gleich zu mehreren Crashs

© picture alliance / dpa / dpa-Zentralbild | Cevin Dettlaff

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Lederhose / Triptis. 

Es hagelte und schneite am Donnerstag in Thüringen. Auf der A9 führte das zu schwierigen Bedingungen für die Autofahrer.

Zwischen Lederhose und Triptis haben sich deswegen gleich mehrere Unfälle ereignet. Bei den Crashes auf der A9 in Thüringen haben sich mehrere Menschen verletzt.

A9 in Thüringen: Polizei warnt vor „winterglatter“ Fahrbahn

„Die betroffenen Autobahnabschnitte sind aktuell winterglatt, weswegen die Polizei auf umsichtige und entsprechend an die Witterung und Straßenverhältnisse angepasste Fahrweise hinweist“, teilte die Autobahnpolizei mit.

———————

So bildest du die Rettungsgasse richtig

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse
  • diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen
  • dadurch blockierst du sie wieder und selbst wenn ein Rettungswagen hindurch gefahren ist, könnten andere folgen

———————

Die Richtungsfahrbahn Berlin war vorübergehend voll gesperrt. Bei den sich aufgrund der Unfälle bildenden Staus kam es an den jeweiligen Stauenden zu weiteren Unfällen, wobei mindestens ein Fahrzeug auf das Stauende auffuhr.

Transporter-Fahrer verliert Kontrolle über sein Fahrzeug

Auf der Fahrbahn in Richtung München verlor der Fahrer eines Transporters die Kontrolle über sein Fahrzeug. „Mit nicht angepasster Geschwindigkeit und auf schneebedeckter Fahrbahn geriet der Transporter ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab“, hieß es. Der Fahrer sei unverletzt geblieben.

————————-

Mehr Themen aus Thüringen:

Zahnarzt gegen Impfpflicht – Praxis bald dicht? „Schlimmste Katastrophe“

A4 in Thüringen: Transporter-Fahrer überfährt seltenes Tier – schlimme Befürchtung!

Thüringer Bratwurst: Happy Birthday! Drei Fakten, die du garantiert noch nicht über die Spezialität wusstest

————————-

Bei einem der Unfälle am Stauende Richtung Berlin wurden fünf Menschen aus insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen leicht verletzt. (dpa)