Oberhof: Skifahrer bleibt an Hundeleine hängen – dann eskaliert die Situation völlig

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Oberhof. Es ist eine ungeschriebene Regel unter Langläufern: Die Loipe ist nicht zum Gassigehen da. Klar, für die Vierbeiner ist die Skispur sicher eine willkommene Spielwiese. Allerdings kommt es wegen Hunden auf den Loipen immer wieder zu Unfällen. Auch in Oberhof.

Dass eine Situation aber derartig eskaliert wie am Grenzadler am Sonntag, erlebt man selbst in Oberhof nicht alle Tage.

Oberhof: Streit unter Langläufern eskaliert völlig

Gegen 13.15 Uhr war ein 58-Jähriger auf einer Loipe zwischen Sportgymnasium und dem Grenzadler unterwegs, berichtet die Polizei. Dort kamen ihm zwei Männer auf Skiern entgegen, einer von ihnen führte einen Hund an einer Leine bei sich.

Durch sie kam es zum Unfall. Der 58-Jährige verfing sich in der Leine und stürzte. Sein Stock kam dabei zu Bruch und ein Streit brach aus. Er verlangte von den beiden Männern, den Schaden zu begleichen. Die wollten davon aber nichts wissen und versuchten auf ihren Skiern zu flüchten. Anschließend geriet die Lage komplett außer Kontrolle.

----------------

Das ist Oberhof:

  • Stadt im Kreis Schmalkalden-Meiningen
  • liegt am Kamm des Thüringer Waldes auf etwa 815 Metern über Null
  • ist als deutsches Wintersportzentrum bekannt
  • 2023 ist es der Austragungsort der Doppel-WM im Biathlon und Rodeln

----------------

+++ ZDF schaut hinter die Kulissen des „Thüringer Waldes“ – und zeigt verborgene Schätze +++

Der 58-Jährige griff nach einem der beiden Männer, um diesen von seinem Fluchtversuch abzuhalten. Im Gegenzug verpasste ihm dieser Hiebe, wodurch der 58-Jährige abermals zu Fall kam. Jetzt kam auch der zweite Mann hinzu und trat und schlug auf den am Boden liegenden 58-Jährgen ein. Beide Angreifer flohen schließlich durch den Wald.

-----------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------

Jetzt hat sich die Polizei in dem Fall eingeschaltet und sucht dringend Zeugen, die Hinweise zu den beiden Männern geben können. Wenn du am Sonntag etwas beobachtet hast, kannst du dich bei der Polizei in Suhl unter der 03681/369-0 melden. (bp)