Veröffentlicht inThüringen

„Mein Lokal, Dein Lokal“ in Thüringen: Ausgerechnet mit DIESER Spezialität kann der Schleizer Koch nicht überzeugen

suesser_unpixel.jpg
Ausgerechnet mit diesem Thüringer Gericht konnte der Schleizer bei „Mein Lokal, Dein Lokal“ nicht überzeugen. (Montage) Foto: Kabel Eins / Benedikt Müller | picture alliance / ZB | Michael Reichel | Montage: Thüringen24

Schleiz. 

Die Kabel-1 Kultserie „Mein Lokal, Dein Lokal“ ist diese Woche zu Gast im Vogtland und macht zum Glück auch einen Abstecher in Thüringer Gefilde. Am Dienstag besuchten Profi Mike Süsser und die Konkurrenz ein Lokal der etwas anderen Art.

Gastgeber Manuel lud bei „Mein Lokal, Dein Lokal“ in das „Schleizer Erlebnis Zelt“. Dort versucht er sich an einem ganz besonderen Spagat: Von italienischer Küche hin zu Thüringer Tradition. Ob das gelingt?

„Mein Lokal, Dein Lokal“ in Schleiz: Keine 08/15 Location

Schon zu Beginn der Sendung wird klar: Es handelt sich beim „Erlebnis Zelt“ nicht um ein 08/15-Lokal. „Es schaut eher so aus wie ein Schützenzelt“, kommentiert Profi Mike Süsser den ersten Look des Restaurants: „Kein Palast, nein, kein Palast.“ Aber das muss ja nichts heißen. Immerhin zählt am Ende das was auf den Tisch und auf den Teller kommt.

——————————

Das ist „Mein Lokal, Dein Lokal“:

  • „Mein Lokal, Dein Lokal“ ist eine Doku-Soap auf Kabel eins
  • Sie läuft seit 2013
  • Fünf Lokalbesitzer und Mitarbeiter testen das Essen der Konkurrenz
  • Ausstrahlung: Montag bis Freitag, 17.55 Uhr
  • Moderator: Mike Süsser
  • Die Gerichte werden von den anderen bewertet, bis 10 Punkte
  • Wer am Ende der Woche die meisten Punkte hat, gewinnt 3000 Euro

——————————

Einmal durch die Tür geschritten, offenbart sich das eigentliche Konzept der Location. Nicht nur ein Restaurant mit 80 Plätzen befindet sich im inneren des Zeltes, sondern eine ganze Eisbahn. Dann ist klar: Hier geht es um große Events, Catering, Familien. Da muss selbst Süsser einlenken: „Da war ich schon überrascht.“

+++ „Mein Lokal, Dein Lokal“ in Erfurt 2021: Knaller! Küchenchef mit dreistem Trick +++

„Schleizer Erlebnis Zelt“ mit ungewöhnlichem Konzept

Bringt ja aber die umwerfendste Location nichts, wenn das Essen nicht überzeugen kann. Und auch in dieser Hinsicht schlägt das „Schleizer Erlebnis Zelt“ mitunter ungewöhnliche Wege ein. „Man kann uns nicht in eine Schublade stecken“, sagt Inhaber Manuel. „Wir sind Pizza, wir sind der klassische Thüringer Kloß, wir können Desserts, wir können Pasta. […] Wir sind der Mix.“ Klingt nach einer kuriosen Mischung. Ob sie überzeugen kann?

Man mag zu der thüringisch-mediterranen Kombination stehen, wie man möchte. Am Ende vom Tag ist für den Thüringer immer noch klar: Ein Thüringer Kloß muss schmecken wie ein Thüringer Kloß. Doch ausgerechnet hier konnte das „Schleizer Erlebnis Zelt“ die Konkurrenz nicht überzeugen.

Thüringer Spezialität kann nicht überzeugen

„Mir hat an dem Kloß definitiv Salz gefehlt“, kommentiert Konkurrent Silvio das Geschmackserlebnis. Seine Vermutung: Weder der Teig wurde vorher gewürzt und das Kloßwasser viel zu spärlich! „Dann ist einfach der Kloß zu mild geworden“, so Silvio weiter.

Nichtsdestoweniger war der Konkurrent von seinem Hauptgang angetan. „Alles frisch, alles stimmig“, schwärmt der Konkurrent von seiner geschmorten Rinderroulade mit Thüringer Kloß und Rotkohl. Auch preislich weiß das Gericht zu überzeugen. Die 14.90 Euro, die auf der Karte stehen, findet Silvio mehr als fair: „Da kann er locker 17 Euro nehmen, mindestens!“

————————-

Mehr Themen aus Thüringen:

————————-

Wie schlägt sich das in der Endwertung wieder? Der Gesamteindruck war wohl positiv. Alle Konkurrenten gaben dem „Schleizer Erlebniszelt“ acht Punkte. Macht eine Gesamtwertung von 32 von 40 Punkten. (bp)