Veröffentlicht inThüringen

Corona in Thüringen: Neue Regeln! Das darfst du jetzt im Freistaat – und das nicht

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

  • Neue Corona-Verordnung seit Montag
  • In vielen Bereichen gilt wieder 3G – zum Beispiel im Einzelhandel, beim Friseur oder in Restaurants
  • Thermen und Bäder dürfen wieder öffnen
  • Wieder Zuschauern bei Sportveranstaltungen

Erfurt. 

Viele gute Nachrichten für die Menschen in Thüringen. In der Nacht zu Montag ist in Thüringen die neue Corona-Verordnung in Kraft getreten. Damit wird die 2G-Regel in vielen Bereichen entschärft.

Ab sofort gilt etwa in Restaurants, beim Friseur oder im Einzelhandel wieder 3G. Auch Thermen und Bäder dürfen wieder an den Start gehen. Hier erfährst du alles, was du über die neuen Corona-Regeln in Thüringen wissen musst.

Corona in Thüringen: Thermen und Bäder dürfen wieder öffnen

„Die meisten Thermen stehen in den Startlöchern“, sagte eine Sprecherin des Heilbäderverbands Thüringen. Einige öffneten direkt zum Montag, andere zögen im Laufe der Woche nach, nachdem sie Ende November wegen der Corona-Lage im Land schließen mussten.

Die Toskana Therme in Bad Sulza und die Ardesia Therme in Bad Lobenstein kündigten haben seit Montag wieder offen. In der Solewelt Bad Salzungen sollen ab Mittwoch wieder die Tore öffnen. In der Schließzeit sei gestrichen worden, Beleuchtungen seien angepasst und Saunasteine gewechselt worden, hieß es.

Weiterhin gilt: Ungeimpfte haben nach wie vor keinen Zutritt zu Bädern und Thermen. Hier gilt nach der aktuellen Verordnung 2G-Plus (bei Warnstufe 3) beziehungsweise 2G (bei Warnstufe2). Außer Suhl waren am Montag alle Thüringer Landkreise in der Warnstufe 2.

Hier gilt ab sofort die 3G-Regel in Thüringen:

  • Im Einzelhandel, also in allen Läden, in denen man zuvor noch einen Impf- oder Genesenenausweis zücken musste (zum Beispiel in Elektronikfachgeschäften, Blumenläden oder Modehäusern). In Geschäften des täglichen Bedarfs (wie etwa Supermärkten oder Apotheken) bleibt alles beim Alten.
  • Bei so genannten körpernahen Dienstleistungen – also beim Friseur oder Kosmetiker
  • In Restaurants

+++ Aktuelle Infos zum Corona-Virus in Thüringen +++

Die 3G-Regel bedeutet, dass du anstelle eines Impf- oder Genesenen-Ausweises auch mit einem tagesaktuellen Test hineinkommst. Viele Einrichtungen bieten dafür eigene Testmöglichkeiten an. Allerdings reicht kein Schnelltest, den du einfach zu Hause selbst durchführst. Im Zweifel solltest du auf jeden Fall einen Test bei einer offiziellen Teststelle machen lassen.

Und auch das ist neu: In Restaurants musst du ab sofort kein Kontaktformular mehr ausfüllen. Das Landesregierung empfiehlt den Menschen lediglich zum Beispiel die Corona-Warn-App zu nutzen.

Corona in Thüringen: Wieder Zuschauer in den Stadien

Gute Nachrichten gibt es auch für Sportfans. Mit der neuen Verordnung dürfen wieder Zuschauer bei den Spielen mitfiebern. Rein kommst du aber nur mit einem Geimpft- oder Genesenen-Ausweis. Wie viele Zuschauer letztlich erlaubt sind, hängt von der jeweiligen Warnstufe ab.

Generell gilt: Solange es die Kapazitäten erlauben, dürfen in Hallen bis zu 500 Menschen mitfiebern, unter dem freien Himmel bis zu 1.000. Bei Warnstufe 2 können dann mehr Menschen rein. Eine Maskenpflicht gibt es jeweils nur in der Warnstufe 3.

————————

Mehr Themen aus Thüringen:

————————

Die neue Corona-Verordnung in Thüringen gilt bis zum 2. März. (bp, dpa)