Veröffentlicht inThüringen

A38 bei Nordhausen: Chaos nach Unfall – Mann entkommt Feuer-Hölle

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Nordhausen. 

Ein heftiger Crash auf der A38 bei Nordhausen hat am Dienstag für ein wahres Verkehrschaos gesorgt.

Ein 21-Jähriger war mit seinem Auto samt Anhänger von der Straße abgekommen und in die Leitplanke gekracht. Das führte zu einer schlimmen Kettenreaktion – und schließlich zu einem Feuer-Inferno. Mit viel Glück konnte der 21-Jährige auf der A38 bei Nordhausen noch den Flammen entkommen.

A38 bei Nordhausen: Gespann kracht in Leitplanke

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei um kurz nach 22 Uhr zwischen den Anschlussstellen Heringen und Nordhausen. Dort war der 21-Jährige mit seinem Honda und einem Anhänger unterwegs, der mit drei Mopeds beladen war.

———————

So bildest du die Rettungsgasse richtig

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse
  • diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen
  • dadurch blockierst du sie wieder und selbst wenn ein Rettungswagen hindurch gefahren ist, könnten andere folgen

———————

+++ Lkw muss auf Standstreifen halten – es kommt zum Drama +++

Vermutlich aus Unachtsamkeit kam er dann von der Straße ab. Sein Auto kollidierte mit der Leitplanke und der Anhänger machte sich selbstständig. Er schleuderte auf die Autobahn zurück und ein 42-jähriger Opel- sowie ein Sprinter-Fahrer konnten nicht mehr rechtzeitig reagieren.

Es kam zu heftigen Kollisionen.

Feuer auf der A38 bei Nordhausen

Der Honda des 21-Jährigen fing schließlich Feuer und geriet in Vollbrand. Der 21-Jährige konnte das Auto zum Glück noch rechtzeitig verlassen. Derweil verletzte sich der Opel-Fahrer leicht und wurde in das Krankenhaus nach Nordhausen gebracht. Der Sprinter-Fahrer blieb unverletzt.

Der Unfall hinterließ auf der A38 eine Spur der Verwüstung. Trümmerteile verteilten sich auf der gesamten Fahrbahn, die Unfallfahrzeuge sind vollkommen Schrott. Für die Bergungs- und Löscharbeiten war die Autobahn fast vier Stunden in der Fahrtrichtung gesperrt. Für die im Stau steckenden Fahrzeuge wurde zwischenzeitlich eine Umleitung eingerichtet.

——————–

Mehr von der A38:

——————–

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 30.000 Euro. (bp)