Veröffentlicht inThüringen

Hund in Thüringen stirbt bei Unfall – er war nicht angeleint

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Wipperdorf. 

Was für ein schreckliches Unglück in Wipperdorf in Thüringen!

Dort ist ein Hund bei einem Unfall getötet worden. Der Labrador aus Thüringen hatte keine Chance.

Hund in Thüringen läuft ohne Vorwarnung auf die Straße

Wie konnte es dazu kommen? Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Donnerstag gegen 6.10 Uhr. Die 27-jährige Fahrerin des VW kam gerade aus Richtung Nohra.

————

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

———–

+++ Hund in Thüringen: 37-Jährige geht Gassi – dann macht sie einen unfassbaren Fund +++

An der Ortseinfahrt Wipperdorf lief der Hund dann ohne Vorwarnung auf die Straße. Die 27-Jährige bremste zwar noch ab, konnte das Unglück aber leider nicht mehr verhindern. Der Labrador starb.

Hund in Thüringen war nicht angeleint

Wo sich der Halter des Hundes zum Unfallzeitpunkt aufgehalten hat, geht aus dem Polizeibericht nicht hervor. Das Tier war allerdings nicht angeleint und bewegte sich frei. Wie es scheint, hätte das Unglück durchaus verhindert werden können.

———————————

Mehr zum Thema Hund in Thüringen:

———————————

Die 27-Jährige ist bei dem Unfall in Thüringen zwar mit dem Schrecken davongekommen, allerdings wird sie die Bilder sicher nicht mehr vergessen. (bp)