Thüringen: Was ein Schutzengel! Krad-Fahrer rutscht haarscharf an der Katastrophe vorbei

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Beschreibung anzeigen

Da hat ein Mann in Thüringen aber mal richtig Glück im Unglück gehabt.

Der 50-Jährige war vollkommen unbedarft auf einer Landstraße in Richtung Königshofen (Thüringen) unterwegs, als ihn plötzlich eine Autofahrerin zu einem Manöver zwang. Das ging fast ins Auge.

Thüringen: Mann mit spektakulärem Ausweichmanöver

Wie die Polizei Jena mitteilte, war der 50-jährige Mann auf einem Moped in Lindenau auf der Landstraße in Richtung Königshofen unterwegs.

--------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

--------------------------

Eine Pkw-Fahrerin bog zum gleichen Zeitpunkt aus der Lindenstraße auf die Landstraße ein und übersah bei ihrem Manöver den Moped-Fahrer. Um einen Zusammenstoß mit dem Wagen der 78-Jährigen zu vermeiden, musste der 50 Jährige ausweichen.

--------------------------

Weitere News aus Thüringen:

--------------------------

Bei dem Ausweichmanöver kam der Mann allerdings zu Fall und rutschte unter einen entgegenkommenden Linienbus. Dabei hatte er noch Glück im Unglück. Er verletzte sich zwar an der Hand, doch es hätte noch viel schlimmer kommen können. Dennoch wurde er in ein Krankenhaus gebracht. (gb)