Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Säure-Alarm in Werkhalle! Mitarbeiter evakuiert

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Großbodungen. 

Großer Feuerwehreinsatz in Großbodungen im Kreis Nordhausen (Thüringen).

In einem Unternehmen für Maschinenbau war der Ernstfall eingetreten. Aus einem Behälter trat unkontrolliert Salzsäure aus. 15 Mitarbeiter mussten aus der Halle flüchten. Bei dem Unglück in Thüringen wurde zum Glück niemand ernsthaft verletzt.

Thüringen: Gefahr in Maschinenbauunternehmen

Die Feuerwehr rückte laut Polizeibericht am Dienstagabend um etwa 21.40 Uhr aus. Zuvor hatten die Mitarbeiter des Maschinenbauunternehmens versucht, Salzsäure in Behälter umzufüllen. Das ist offenbar ordentlich schiefgelaufen.

————————-

Freiwillige Feuerwehren in Deutschland:

  • bezeichnet Feuerwehren, die hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern bestehen
  • in Deutschland wird der Brandschutz hauptsächlich durch ehrenamtliche Kräfte sichergestellt
  • in nur etwa hundert Städten gibt es eine berufliche Feuerwehr
  • dort werden sie aber auch durch Freiwillige Feuerwehren unterstützt

————————-

Jedenfalls endete die Aktion damit, dass Salzsäure austrat und sich weißer Rauch bildete. Die Mitarbeiter räumten die Werkhalle sofort, die eingetroffenen Einsatzkräfte sperrten das Gelände weiträumig ab.

Thüringen: Um kurz nach 1 Uhr war die Gefahr gebannt

Die Einsatzkräfte konnten die gefährliche Substanz mit einem Bindemittel sichern. Insgesamt war etwa ein Liter Säure ausgetreten.

——————————-

Mehr Themen aus Thüringen:

A4: Rettungshubschrauber nach Unfall im Einsatz – dann kracht es plötzlich erneut

Frauenleiche gefunden – ist es die vermisste Eisenacherin?

Gotha: Mädchen macht fatalen Fehler – kurz danach liegt es im Krankenhaus

——————————-

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, versucht jetzt das Amt für Arbeitsschutz herauszufinden. Um kurz nach 1 Uhr war die Gefahr gebannt und die Halle konnte wieder freigegeben werden.