Meiningen: Polizei kontrolliert Fahrer – dann entdecken Beamten etwas Unfassbares

Bei einer Polizei-Kontrolle in Meiningen entlarvten die Beamten einen Anzeigen-Sammler. (Symbolbild)
Bei einer Polizei-Kontrolle in Meiningen entlarvten die Beamten einen Anzeigen-Sammler. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Jochen Tack

Meinigen. Der Polizei Meinigen ging ein dicker Fisch ins Netz – allerdings ist die Straftat ziemlich ungewöhnlich.

Die Beamten kontrollierten einen Autofahrer in Meinigen. Plötzlich stand der Mann ohne Fahrzeug da.

Meiningen: Mann ohne gültigen Führerschein im Verkehr

Am Mittwochmorgen hielten die Polizisten aus Meinigen einen 29-jährigen Opel-Fahrer in der Landsberger Straße in Suhl an.

-------------------

So viele Straftaten gab es in Thüringen im Jahr 2021:

  • Straftaten insgesamt: 130.411
  • davon wurden 83.190 aufgeklärt
  • das entspricht einer Aufklärungsrate von 63,8 Prozent
  • insgesamt gab es 49.730 Tatverdächtige
  • davon waren 37.193 männlich und 12.537 weiblich

-------------------

Bei einer routinemäßigen Abfrage seiner Personalien kam raus, dass der Mann nur einen georgischen Führerschein bei sich trug. Mit diesem darf man allerdings nur sechs Monate in Deutschland fahren. Da die Frist schon längst abgelaufen war, stellten die Beamten ein Knöllchen wegen Fahrens ohne Führerschein aus.

Polizei Meiningen kassiert Opel ein

Allerdings war das nicht der erster Betrugs-Delikt des Fahrers. Er hatte sage und schreibe schon neun Anzeigen dieser Art bekommen – und war trotzdem immer wieder ins Auto gestiegen! Unglaublich.

-------------------

Mehr Blaulicht-Themen:

-------------------

Deswegen beschlagnahmte die Polizei Meinigen den Opel des Anzeigen-Sammlers um weitere Straftaten zu verhindern. (mbe)