Spritpreise in Thüringen: Tanken tut im Freistaat weiter besonders weh!

Ratgeber: So sparen Autofahrer beim Tanken Geld

Ratgeber: So sparen Autofahrer beim Tanken Geld

Diesel und Benzin werden immer teurer - Autofahrer können sich aber Preisschwankungen an der Tankstelle zunutze machen. Zahlreiche Apps zeigen die günstigsten Zapfsäulen an - und eine sparsame Fahrweise schont ebenfalls den Geldbeutel.

Beschreibung anzeigen

Erfurt. Die Autofahrer in Thüringen trifft die Spritpreis-Explosion weiter heftig.

Für Benzin und Diesel zahlst du in Thüringen bundesweit mit am meisten... Thüringen lag am Dienstag auf Platz sechs.

ADAC: Spritpreise in Thüringen über zwei Euro

Die Spritpreise an Thüringer Tankstellen liegen derzeit bei über zwei Euro. Super E10 kostete demnach am Dienstagmittag 2,110 Euro – teurer tankten Autofahrer nur noch in fünf anderen Bundesländern, wie der ADAC mitteilte. Ähnlich sah es bei Diesel aus, für den im Freistaat pro Liter 2,051 Euro fällig wurden.

Die Spritpreise in Deutschland unterscheiden sich derzeit ungewöhnlich stark zwischen den Bundesländern. Zwischen den teuersten und den günstigsten Ländern liegen laut ADAC sowohl bei Diesel als auch bei Superbenzin der Sorte E10 mehr als 9 Cent.

---------------

Ähnliche Themen:

---------------

Thüringen: Es gibt noch teurere Tankstellen

Am günstigsten tankt es sich demnach im Saarland (Diesel 1,996 Euro) und in Bayern (Super E10 2,046 Euro). Am teuersten war es in Sachsen-Anhalt (Super E10 2,140 Euro) und in Schleswig-Holstein (Diesel 2,091 Euro). Wie du ein bisschen Geld sparen kannst, verraten wir dir HIER. (dpa/ck)