Ilm-Kreis: Flammen-Inferno in Blechhalle! Mehrere tausend Heuballen in Flammen

In Frankenhain im Ilm-Kreis hat ein Blechhalle voller Strohballen Feuer gefangen.
In Frankenhain im Ilm-Kreis hat ein Blechhalle voller Strohballen Feuer gefangen.
Foto: NEWS5 / Schuchardt

Frankenhain. Heftiger Brand im Ilm-Kreis!

In Frankenhain hatte am frühen Mittwochmorgen eine Blechhalle voller Strohballen Feuer gefangen. Das Gebäude im Ilm-Kreis war von der Feuerwehr nicht mehr zu retten. Der Sachschaden ist immens.

Ilm-Kreis: Blechhalle fängt Feuer

Die Einsatzkräfte wurde um etwa 5.10 Uhr morgens alarmiert, bestätigte eine Sprecherin der Landespolizeiinspektion Gotha auf Anfrage. Viele Einzelheiten sind bisher aber noch nicht bekannt.

-------------------------

Freiwillige Feuerwehren in Deutschland:

  • bezeichnet Feuerwehren, die hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern bestehen
  • in Deutschland wird der Brandschutz hauptsächlich durch ehrenamtliche Kräfte sichergestellt
  • in nur etwa hundert Städten gibt es eine berufliche Feuerwehr
  • dort werden sie aber auch durch Freiwillige Feuerwehren unterstützt

-------------------------

Nur das: Es handelt sich bei dem betroffenen Gebäude um ein Bio-Heulager, das zum Zeitpunkt des Brandes etwa 2.000 Hauballen gelagert hatte. Sie sind wohl alle jetzt futsch. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 250.000 Euro!

Ilm-Kreis: Als die Feuerwehr eintrifft, steht das Gebäude bereits in Vollbrand

„Als wir am Gerätehaus angekommen sind, konnten wir die Rauchentwicklung schon sehen", sagte Einsatzleiter Markus Kühnert vor Ort. Als die Kameraden eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. „Das war ein immenses Bild“, so der Einsatzleiter weiter.

---------------------------

Mehr Themen aus der Region:

Frau hört mitten in der Nacht beunruhigendes Geräusch – Polizei muss anrücken

Mann läuft über den Bahnübergang – dann kommt ein Zug angedonnert

Schockmoment für junges Mädchen (12)! Fahrrad von Auto erfasst

---------------------------

Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Zum Glück verhinderten die Kameraden, dass die Flammen sich ausbreiteten und auf andere Gebäude übergriffen. Wie genau es zu dem Feuer kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt. (bp)