9-Euro-Ticket in Thüringen: Es kommt! Aber SIE kommen jetzt mächtig ins Schwitzen

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Beschreibung anzeigen

Die Weichen sind gesetzt – das 9-Euro-Ticket kann kommen! Auch in Thüringen können sich Kunden von Bahn und Co. auf einen satten Nahverkehrs-Rabatt freuen.

Den Verkehrsunternehmen in Thüringen sind mittlerweile aber die Sorgenfalten auf die Stirn gezeichnet. Sie haben eine schlimme Befürchtung.

9-Euro-Ticket in Thüringen: Sorge wegen zu hoher Nachfrage

Ab dem 1. Juni kannst du auch im Freistaat für neun Euro im Monat den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Gültig ist das 9-Euro-Ticket dabei in Bussen, Straßenbahnen, U- und S-Bahnen sowie Nahverkehrszügen in ganz Deutschland in der zweiten Klasse. Mit dem ICE, dem IC und EC kannst du damit allerdings nicht fahren.

Die Verkehrsunternehmen im Freistaat machen sich jetzt allerdings Sorgen. Sie befürchten einen regelrechten Ansturm auf den Nahverkehr im Freistaat – und damit überlastete und überfüllte Busse und Bahnen.

Engpässe wegen dem 9-Euro-Ticket in Thüringen erwartet

Der Verkehrsverbund Mittelthüringen erwarte etwa Engpässe vor allem auf städtischen Linien und auf den Verbindungen zwischen Jena und Erfurt, berichtet der „MDR-Thüringen“ am Samstagmorgen. Demnach habe kein Verkehrsunternehmen wirklich Zeit gehabt, sich auf den befürchteten Ansturm an Fahrgästen vorzubereiten.

-----------------------------------

Das könnte dich auch interessieren:

Lotto Thüringen: Tipper räumt beim Eurojackpot ab – über DIESE Summe darf er sich freuen

Eisenberg: Kampfjets donnern über die Region – das steckt dahinter

Eichsfeld: Ekel-Attacke aus dem Nichts – nackte Männer belästigen junge Frauen

-----------------------------------

Auch Abellio habe sich gegenüber dem Sender in ähnlicher Richtung geäußert.

Bleibt abzuwarten, ob Thüringen jetzt tatsächlich das Nahverkehrschaos droht. Das Monatsticket ist bis August für Kunden erhältlich. (bp)