A4 in Thüringen: Heftiger Unfall sorgt für stundenlange Sperrung! Rettungshubschrauber im Einsatz

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Neudietendorf. Heftiger Unfall auf der A4 in Thüringen!

Zwischen den Anschlussstellen Wandersleben und Neudietendorf in Thüringen hat es gekracht. Die A4 war in Richtung Dresden für knapp zwei Stunden voll gesperrt.

A4 in Thüringen nach schwerem Unfall voll gesperrt

Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag um 14.05 Uhr. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Auto unter einen Lkw gefahren. Der Autofahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Die Einsatzkräfte brauchten mehr als eine Stunde, um den 54 Jahre alten Mann aus dem Unfallwrack zu befreien.

Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

Kita in Erfurt: Praktikant soll Kinder sexuell missbraucht haben – jetzt gerät auch ER ins Visier

Jena: Heftiger Crash im Jadgberg-Tunnel! Polizeiautos krachen aufeinander

Nordhausen: Schäferhund beißt Teenager ins Gesicht – 15-Jähriger schwer verletzt

-------------------

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten war die A4 für fast zwei Stunden voll gesperrt. Aktuell (17.40 Uhr) sind der mittlere und der linke Fahrstreifen für den Verkehr freigegeben. Der kilometerlange Stau löst sich langsam wieder auf.

Der 61 Jahre alte Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 20.000 Euro. (abr)