Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Wie eng wird's im Katastrophen-Fall? Innenminister warnt – „Da muss sich etwas ändern“

Thüringen: Wie eng wird's im Katastrophen-Fall? Innenminister warnt – „Da muss sich etwas ändern“

© IMAGO / Jacob Schröter

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Erfurt. 

Die Unwetter in den vergangenen Monaten sind auch an Thüringen nicht spurlos vorbeigegangen.

Aber, ist der Freistaat für einen Notfall vorbereitet? Der Innenminister von Thüringen wagt eine düstere Prognose.

Thüringen: Innenminister mit düsterer Prognose

Thüringens Innenminister Georg Maier hat einen Mangel an Hubschraubern für Katastrophenfälle, vor allem im Osten Deutschlands beklagt.

„Der Bevölkerungsschutz muss verbessert werden“, sagte der SPD-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). „Die Hubschrauber zum Beispiel sind fast komplett im Westen stationiert und oft gar nicht in der Lage, Leute aus der Luft zu retten“, so Maier.

—————————-

Weitere News aus Thüringen:

—————————-

Thüringen: Thema bei der Innenministerkonferenz

„Da muss sich etwas ändern. Wir brauchen in Mitteldeutschland mindestens einen Hubschrauber, der im Katastrophenschutz einsetzbar ist.“ Am 1. Juni steht das Thema Katastrophenschutz bei der Innenministerkonferenz zur Debatte. (neb mit dpa)