Kyffhäuserkreis: Flammen-Inferno im Wohnhaus! Feuerwehr muss zwei Mal ausrücken

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Oberspier. Großbrand im Kyffhäuserkreis!

In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in Oberspier bei Sondershausen zu einem Gebäudebrand. Zwei Personen konnten sich geraden noch aus dem Gebäude retten.

Kyffhäuserkreis: Gebäude brennt komplett aus

Am Montagabend gegen 22.00 Uhr wurde die Feuerwehr im Kyffhäuserkreis zu einem Gebäudebrand gerufen. Zeugen hatten Qualm aus dem Küchenfenster aufsteigen sehen und die Rettungskräfte verständigt.

Ein altes Haus in der Straße „Im Kiettel” in Oberspier im Landkreis Sondershausen stand in Flammen.

Die 81-jährige Bewohnerin, die das Gebäude als ihren Nebenwohnsitz nutzt, konnte gemeinsam mit ihrer Tochter rechtzeitig aus dem brennenden Haus evakuiert werden. Die zwei Frauen kamen glücklicherweise ohne Verletzungen davon und mussten deshalb nicht zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden.

+++ Hund in Nordhausen: Nach schrecklichem Schicksal – SO geht es Benny heute +++

Das Nachbarhaus wurde von der Feuerwehr gesichert, sodass die Flammen nicht überschlagen konnten. Das in Flammen stehende Gebäude ließen sie hingegen kontrolliert abbrennen.

Kreis Nordhausen: Feuerwehr muss ein weiteres Mal ausrücken

Am darauffolgenden Dienstagmorgen (14. Juni) musste die Feuerwehr erneut ausrücken. In dem nahezu vollständig ausgebrannten Gebäude hatten sich Glutnester gebildet. Außerdem kippte die Feuerwehr den Giebel des Hauses nach innen, da dieser einzustürzen drohte.

----------------------------

Schon gesehen?

----------------------------

Gegenüber Thüringen24 konnte die Polizei noch keine Angaben über die Brandursache machen. Aufgrund des Zustands des Gebäudes und der Hitze vor Ort hatte die Kriminalpolizei noch keine Möglichkeit den Brandort zu begehen. Als mögliche Ursache könnten allerdings technische Probleme mit der Sicherung im Haus in Betracht kommen.

Da es sich bei dem Gebäude um ein sehr altes Haus handelt beläuft sich der Schaden nach Angaben der Polizei vorerst auf schätzungsweise 40.000 Euro. (kl)