Gotha: Frau hört plötzlich Geräusch am Waldrand – was sie dann erblickt, bricht einem das Herz

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Beschreibung anzeigen

Eschenbergen. Eigentlich sollte es für Anett aus Gotha, ihren Mann und ihre beiden Hunde eine ganz normale Gassirunde in Eschenbergen werden. Doch von normal war diese Runde wohl weit entfernt...

Denn Anett entdeckte am Waldrand im Kreis Gotha etwas, das einem das Herz bricht.

Kreis Gotha: Frau macht traurige Entdeckung am Waldrand

Es war Freitag, der 1. Juli, gegen 20 Uhr. Anett und ihr Mann genossen die gemeinsame Spazierrunde mit den Hunden, als sie eine Bewegung bemerkten. „Da kam eine schwarze Katze hinter uns hergelaufen“, erzählt Anett im Gespräch mit Thüringen24. Doch bei einer blieb es nicht. Es sei noch eine gekommen und noch eine und noch eine. Insgesamt sieben Kätzchen seien ausgesetzt worden, zwei von ihnen hatten sich in einem sehr schlechten Zustand befunden.

Ein weißes Kätzchen hatte sogar halbtot am Wegesrand gelegen. „Sie hatten verklebte Augen und verklebte Nasen“, erzählt Anett. Damit die sieben Kleinen die Nacht überstehen, nahm das Ehepaar die Kätzchen mit nach Hause und fütterte sie, was sich als gar nicht mal so leicht herausstellte.

Gotha: Kätzchen an Familien vermittelt

Während sich die etwas größeren Langhaarkatzen mit einer Notration Hundefutter zufrieden gaben, mussten die fünf kleinen Kätzchen mithilfe einer Spritze mit Milch und Sahne gefüttert werden.

+++ Kreis Gotha: Tödlicher Kreuzungs-Crash – für einen Mann kommt jede Hilfe zu spät +++

Die kleinen Fellknäuele wurden zunächst im Wachtelhaus untergebracht, bevor es zur Untersuchung zum Tierarzt ging.

Gotha: Für Anett stand fest – „Es gab nicht die Möglichkeit, sie dort zurückzulassen!“

In der Zwischenzeit kümmerte sich Anett darum, den Kleinen ein neues Zuhause zu besorgen. Über Whatsapp und Facebook baute sie sich kurzerhand ein kleines Netzwerk auf – und das mit Erfolg! Wenn alles klappt, sind bald schon die letzten kleinen Katzen vermittelt.

Für Anett war diese Situation aufregend. Zuvor hatte sie schon mit Welpen zu tun gehabt, nicht aber mit Kätzchen. Für sie stand aber direkt fest: „Tierlieb sind wir alle, es gab nicht die Möglichkeit, sie dort zurückzulassen!“

------------------------

Mehr Gotha-Themen:

Kreis Gotha: Überholversuch endet in Crash! Opel-Fahrer lebensbedrohlich verletzt

Kreis Gotha: Brand in Friedrichroda! Vier Helfer wollen Mann retten – und werden dabei selbst verletzt

Gotha: Immer wieder Ärger im Schlosspark – Stiftung geht drastischen Schritt

----------------------------

Da hat sie demjenigen, der das getan, wohl einiges voraus... (ali)