Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Ukrainerin flüchtet mit Kindern – dabei trägt sie ihre Tochter bis nach Blankenhain

Thüringen: Ukrainerin flüchtet mit Kindern – dabei trägt sie ihre Tochter bis nach Blankenhain

© picture alliance / NurPhoto | Maciej Luczniewski

Wladimir Putin: Das ist Russlands Machthaber

Blankenhain. 

Diese Geschichte aus Thüringen geht wirklich ans Herz!

Auf der Flucht aus der Ukraine über Polen nach Thüringen musste eine Mutter ihre Tochter (5) den ganzen Weg über tragen. Das Dramatische: Ihr Kind kann nicht laufen.

Thüringen: Mutter trägt Tochter auf der Flucht

Für eine Mutter aus der Ukraine hat es in diesem Jahr nach unzähligen Hiobsbotschaften im Zusammenhang mit dem Krieg und nach etlichen Hürden endlich zwei gute Nachrichten gegeben: Die Mutter ist gemeinsam mit ihrer Tochter und ihrem Sohn (9) in Blankenhain angekommen. Aus der ukrainischen Kleinstadt Seredyna-Buda, die direkt an der Grenze zu Russland liegt, seien sie am 16. Juni geflüchtet, wie „Bild“ berichtet.

———————————

Das ist Zerebralparese:

  • Infantile Zerebralparese (oder Cerebralparese) fasst Bewegungsstörungen zusammen
  • diese sind durch eine frühkindliche Hirnschädigung entstanden
  • die Bewegungsstörungen unterscheiden sich, je nachdem wo und wie stark das Gehirn geschädigt wurde

———————————

Das Unglaubliche: Ihre neunjährige Tochter Anna musste den ganzen Weg über getragen werden. Seit ihrer Geburt leide sie nämlich an der Krankheit Zerebralparese. Um auch hier in Deutschland wieder selbst laufen zu können, müssten erst einmal bürokratische Hürden gemeistert werden und das dauere.

Thüringen: Rollator und Fahrrad für kleine Anna

Eine Spendenaktion hat das Unmögliche für die kleine Anna jetzt aber möglich gemacht: Ein Mann aus Koblenz hat vom Schicksal der Fünfjährigen erfahren und sofort gehandelt. „Ich habe von Annas Schicksal erfahren, konnte die Gehhilfe und ein Fahrrad in meiner Nähe ausfindig machen, da musste ich nicht mehr lange überlegen“, erzählte er gegenüber „Bild“.

———————————

Mehr News aus Thüringen:

———————————

Unter Tränen soll sich die Mutter sowohl beim Mann aus Koblenz als auch beim Flüchtlingshelfer bedankt haben, der das Trio einquartiert hat. „Ich bin so dankbar“, so die 35-Jährige. (ali)