Veröffentlicht inThüringen

A4 und A9 in Thüringen: Achtung, Reiseverkehr! DANN solltest du die Autobahnen lieber meiden

A4 und A9 in Thüringen: Achtung, Reiseverkehr! DANN solltest du die Autobahnen lieber meiden

© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Bodo Schackow

Fünf Tipps für den Stau

Das kann ja heiter werden! Ab diesem Wochenende starten nicht nur Thüringen sondern auch Sachsen-Anhalt, Bremen und Niedersachsen in die Sommerferien. Ab nächster Woche kommt auch noch Sachsen dazu. Der ADAC befürchtet ein Verkehrschaos – auch auf der A4 und auf der A9.

Hier erfährst du, wann du die A4 und die A9 in Thüringen lieber meiden solltest.

A4 und A9 in Thüringen: ADAC erwartet Staus zum Ferienstart

Nach Angaben des Automobilclubs könnte es von Freitag bis Sonntag auf den Fernstraßen voll werden. Mit starkem Reiseverkehr sei in den Sommerferien freitags zwischen 13 und 20 Uhr und an den Wochenenden zwischen 9 und 15 Uhr zu rechnen.

————————-

Das ist die A4:

  • die Bundesautobahn 4 ist nach den Autobahnen 7,3 und 1 die viertlängste in Deutschland
  • sie verläuft an der niederländischen Grenze bei Aachen über Köln, Bad Hersfeld, Erfurt, Jena, Chemnitz und Dresden bis zur polnischen Grenze in Görlitz
  • sie wurde am 4. Dezember 1938 erbaut
  • sie hat eine Gesamtlänge von 616 Kilometern

————————-

Heißt: Nachts und früh Morgens hast du auf den Autobahnen wohl die besten Karten. Ansonsten solltest du vor allem auf den viel befahrenen Strecken mehr Zeit mit einplanen.

Hier brauchst du auf der A4 und A9 in Thüringen besonders starke Nerven

Vom Reiseverkehr betroffen seien vor allem die Verbindungen zur und von der Nord- und Ostsee. In Thüringen rechnet der ADAC auf der A4 Kirchheimer Dreieck – Bad Hersfeld – Erfurt – Dresden mit hohem Verkehrsaufkommen, ebenso auf der A9 Halle/Leipzig – Nürnberg – München.

—————————————

Mehr von den Autobahnen in Thüringen:

A71 bei Arnstadt: Riesige Rauchwolke neben der Autobahn – was los war

A71 bei Oberhof: Trümmerfeld auf der Autobahn! Vier Menschen bei Unfall zum Teil schwer verletzt

A4: Schwerer Crash! Mehrere Verletzte – der Grund macht fassungslos

—————————————

Extrem groß sei die Staugefahr auch auf den Zufahrtsstraßen in die Mittelgebirge, die Naherholungsgebiete und Seenlandschaften. Um den heftigsten Staus zu entgehen, sollten Reisende am besten versetzt zu den Hauptreiseströmen starten, montags oder dienstags seien die Fernstraßen sicherlich weniger frequentiert, heißt es. (dpa)