Veröffentlicht inThüringen

Wetter in Thüringen: Mega-Hitze! Doch HIER soll es ordentlich krachen ++ Straße im Wartburgkreis schmilzt

Wetter in Thüringen: Mega-Hitze! Doch HIER soll es ordentlich krachen ++ Straße im Wartburgkreis schmilzt

© Foto: picture alliance / dpa | Martin Schutt

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

36 Grad und es wird noch heißer! Am Mittwochnachmittag ächzte Thüringen unter dem wahrscheinlich historisch heißen Wetter. Bereits am Vormittag erreichten die Temperaturen in fast allen Regionen mehr als 30 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Nach der Rekord-Hitze könnte das Wetter in Thüringen mächtig krachen. Darauf müssen wir uns einstellen.

Wetter in Thüringen: Im Freistaat purzeln die Temperatur-Rekorde

„Es werden einige Hitzerekorde am Mittwoch purzeln“, sagte Meteorologe Peter Zedler. An einigen der 27 Messstationen im Freistaat wurde mit neuen Tages- und Monatsrekorden gerechnet und auch der absolute Temperaturrekord könnte fallen. Die höchsten Temperaturen wurden laut Zedler im Saaletal und im Thüringer Becken erwartet.

Am heißesten war es am Vormittag mit schon 36,2 Grad in Jena. „Es ist durchaus möglich, dass Jena an die 40 Grad-Marke heranrückt.“ Etwas erträglicher war es im Thüringer Wald. Auf der Schmücke wurden am Vormittag 29 Grad gemessen, aber auch dort wurden für den Nachmittag 32 Grad erwartet. Selbst in dem 845 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Neuhaus am Rennweg zeigte das Thermometer in den Vormittagsstunden schon 30,1 Grad an.

Die Hitze macht nicht nur Mensch und Tier zu schaffen: Im Wartburgkreis hat sogar eine Straße unter den heißen Temperaturen nachgegeben. Der Teer ist dabei zwischen Stadtlengsfeld und dem Bad Salzunger Ortsteil Hämbach geschmolzen, wie der MDR berichtet. Die Straße musste deshalb mittags gesperrt werden.

Wetter: Nach der Hitze kommen wahrscheinlich Gewitter in Thüringen

In Thüringen wurden laut DWD seit Beginn der Aufzeichnungen noch keine 39 Grad gemessen. Das Maximum wurde 2015 in Artern (Kyffhäuserkreis) mit 38,9 Grad erreicht. Am Dienstag war es laut DWD mit 38 Grad auch in Jena am heißesten. Die Tageshöchstwerte für einen 19. Juli seien am Dienstag an allen Stationen überschritten worden – teilweise sogar um bis zu vier Grad, sagte Zedler.

+++ Wetter in Thüringen: Das war noch gar nichts! Kommt jetzt der Hitze-Rekord? +++

Auf das Temperatur-Hoch kommt in der Nacht zu Donnerstag dann wohl der Gewitter-Fall. Der deutsche Wetterdienst rechnet mit örtlichen Gewittern und Starkregen. Es könnten bis zu 25 Millimeter Niederschlag pro Stunde herunterkommen. Auch Hagelkörner könnten dabei sein.

—————

Mehr Themen:

—————

Am Donnerstag selbst werden sich Schauer und Gewitter wohl örtlich fortsetzen – und es wird wieder etwas kühler. Die Höchsttemperaturen schwanken dann zwischen 27 Grad in den Bergen bis 31 Grad im Flachland. (dpa, bp)