Veröffentlicht inThüringen

Nordhausen: Tierheim startet große Rettungsaktion! Mit verheerender Folge – „Nicht mehr normal“

Nordhausen: Tierheim startet große Rettungsaktion! Mit verheerender Folge – „Nicht mehr normal“

© Tierheim Nordhausen

Die schönsten Zoos und Tierparks in Thüringen

Lust mit wilden Tieren auf Tuchfühlung zu gehen? Wir stellen die schönsten Zoos und Tierparks in Thüringen vor.

Nordhausen. 

Das Tierheim Nordhausen hat eine riesige Rettungsaktion gestartet.

Doch die Aktion in Nordhausen hat einen bitteren Beigeschmack – das Tierheim ist mittlerweile an seine Grenze gekommen.

Nordhausen: Tierheim rettet dutzende Katzen und Kitten

Das Tierheim spricht von einer wahren „Kittenflut“: Überall in der Stadt haben Mitarbeiter „päppelbedürftige“ Katzen-Babys eingesammelt. Alleine in Hain retteten die Tierschützer alleine 20 Katzen und fünf verschiedene Würfe. Ein ähnliches Bild bot sich den Tierschützern in Ellrich am Lindenplatz, Kleinwenden und Gudersleben, wie es auf Facebook heißt.

———————————

Das ist das Tierheim Nordhausen:

  • Ehrenamtlicher Verein
  • Gründung: 19.10.1995
  • Finanzierung durch Mitgliederbeiträge, Sonderbeiträge des Landkreises, Spenden und Fördermittel
  • Aufgabe: unter anderem Aufnahme, Sicherstellung, Unterbringung, Betreuung und Pflege von Fundtieren
  • Tiere: Hunde, Katzen, Kleintiere
  • HIER geht’s zum Tierheim

———————————

Für das Tierheim steht fest: „Es ist alles nicht mehr normal.“ Und ein Ende nicht in Sicht: „Eine Mama ist mit weiteren Kitten noch vor Ort, eine bereits wieder tragend. Wir werden versuchen alle schnellstmöglich einzufangen, um sie zu behandeln und aufzuteilen. Erwachsene Katzen müssen zurück“, heißt es weiter.

Die Rettungsaktion hat auch eine verheerende Folge. So verkündet das Tierheim: „Der Aufnahme-Stop ist da.“ Neue Katzen oder Babys können derzeit nicht mehr aufgenommen werden – die Kapazitäten lassen es bei der Menge an Neuzugängen nicht mehr zu.

Tierheim Nordhausen mit deutlichen Worten

Die Mitarbeiter sind jetzt auf Spenden angewiesen, um die herrenlosen Tiere versorgen zu können. „Über Unterstützung mit hochkalorischem Kittenfutter würden wir uns riesig freuen.“ (Hier findest du den Facebook-Post)

Einige Kitten sind im Tierschutz untergebracht worden, andere im Tierheim Nordhausen. Alle sind entfloht, entwurmt und tierärztlich versorgt worden.

———————————

Mehr Themen aus Nordhausen:

———————————

Das Tierheim hat jetzt eine dringende Bitte und richtet sich mit deutlichen Worten an alle Katzenbesitzer von Freigängern: „Lasst sie rechtzeitig kastrieren sowie chippt und registriert eure Samtpfoten.“ (jko)