Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Mann sieht 2 Menschen in brennendem Haus – und rennt hinein

Thüringen
Die Freiwillige Feuerwehr in Schleiz (Thüringen) verneigt sich vor ihrem Kameraden. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Justin Brosch

Fast täglich setzten sie ihr Leben aufs Spiel, um andere zu schützen und leben zu retten. Leider wird die Leistung der Freiwilligen Feuerwehrleute auch in Thüringen oft zu selten wertgeschätzt.

Dass es sich bei den Kameraden aber um echte Helden handelt, zeigt jetzt wieder ein Fall aus Schleiz (Thüringen). Diese Geschichte sollte jeder im Freistaat gehört haben.

Thüringen: Feuerwehr verneigt sich vor Heldentat ihres Kameraden

„Wenn Menschen über sich hinauswachsen und sich in Gefahr begeben, um andere zu retten, dann hat das was Heldenhaftes und sollte auch besonders erwähnt werden“, schreibt die Freiwillige Feuerwehr Schleiz auf Facebook. Sie verneigt sich vor Sebastian, einem ihrer Kameraden, der sich in der Nacht zu Mittwoch selbst in Lebensgefahr brachte, um ein älteres Ehepaar zu retten.

Vollkommen in Zivil stürzte er sich um etwa 2.45 Uhr in eine stark verqualmte Wohnung in Schleiz-Langenbuch. Für ihn war offenbar klar, dass hier jede Sekunde zählte. Er kletterte durch ein aufgesprungenes Fenster und kämpfte sich ohne Schutzkleidung durch den beißenden Rauch.

Hier klicken, um den Inhalt von Facebook anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Facebook.

Im Flur fand der dann zunächst die ältere Frau, die in dem Haus wohnte. Anschließend rettete er auch ihren Mann.

Nachbar löscht den Brand in Thüringen bevor die Feuerwehr eintrifft

Die Feuerwehren aus Langenbuch, Schleiz und Tanna wurden nach eigenen Angaben um 2.28 Uhr zu dem Brand alarmiert. Als der Einsatzleiter um etwa 2.45 Uhr an der Brandstelle ankam, war die Lage zum Glück aber schon entschärft. Beide Bewohner waren von Sebastian gerettet worden. In der Zwischenzeit hatte ein Nachbar die Flammen durch ein gebrochenes Fenster fast abgelöscht. Klar, ein Thüringer packt eben mit an, wenn er kann.


Mehr News aus Thüringen:


Die Feuerwehren erkundeten in der Folge die Lage und lüfteten das Haus. Wenig später konnte schon Entwarnung gegeben werden. Das alte Ehepaar wurde derweil mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Auch Sebastian musste mit leichten Verletzungen ambulant behandelt werden.