Veröffentlicht inThüringen

Thüringer Wald: Trotz Energie-Krise! DIESE beliebte Attraktion ist weiter geöffnet

Eine beliebte Attraktion im Thüringer Wald bleibt geöffnet – und das trotz Energiekrise. Auf Einschränkungen musst du dich allerdings einstellen.

Thüringer Wald
u00a9 IMAGO / Christoph Worsch/Montage Thu00fcringen24

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Die Winter-Saison steht kurz bevor – weil das Wetter noch nicht mitspielt und die Pisten im Thüringer Wald noch nicht weiß sind, sorgt der Besuch von Ski-Hallen für den richtigen Schnee-Spaß.

Doch wie sieht es eigentlich aus in Anbetracht der aktuellen Energie-Krise? Geschäfte verkürzen ihre Öffnungszeiten, Läden ächzen unter den Preisen und mussten sogar schon vereinzelt schließen. Die Ski-Halle in Oberhausen (Thüringer Wald) bleibt aber nach wie vor geöffnet – doch auf einige Einschränkungen solltest du dich beim nächsten Besuch einstellen.

Thüringer Wald: Ski-Halle Oberhof bleibt offen


Und das gilt für die meisten Indoor-Skihallen in Deutschland. Ungeachtet der explodierenden Energiepreise bleiben die Türen hier für Ski- und Snowboard-Fans geöffnet, wie die Deutsche Presseagentur (dpa) schreibt. Auch die Halle in Oberhof läuft im normalen Betrieb weiter, wie ein Sprecher auf Nachfrage von Thüringen24 bestätigt. Nach der Ferienzeit, also ab November, soll es allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten weiter gehen.

„Hierfür wurde im Zweckverband ein Stufenmodell entwickelt, das – je nach Vorgabe und allgemeiner Lage – angepasst werden kann und mit entsprechenden (energetischen) Einschränkungen einhergeht“, wie es weiter heißt.

Bislang wirst du an der Kasse auch noch keine Überraschung erleben – der Eintritt bleibt erstmal gleich. Doch eine Preis-Anpassung ist wohl schon in Arbeit, muss aber noch von der Verbandsversammlung abgesegnet werden.

Thüringer Wals Ski-Halle
Wer Lust hast auf einen Ski-Ausflug in die Halle nach Oberhof (Thüringer Wald) kann sich freuen. (Archivbild) Foto: IMAGO / Bild13

Ski-Halle im Thüringer Wald bleibt geöffnet – SIE bleiben zu

Die Skihalle im südbrandenburgischen Senftenberg (an der A 13) bleibt vorerst geschlossen. Als Grund wird die „angespannte energiewirtschaftliche Lage“ genannt. Zum Start der Herbstferien 2023 soll die Skihalle, die es seit 2003 in der Lausitz gibt, wieder öffnen.


Auch interessant: Thüringer Wald liefert beliebte Attraktion – Millionen Menschen können sie HIER bestaunen


Geöffnet bleiben außerdem die Skihallen in Wittenburg (an der A 24) und Bispingen (an der A 7) sind binnen einer Stunde mit dem Auto aus Hamburg zu erreichen. In Wittenburg hat die Saison gerade begonnen, während in Bispingen ganzjährig Pistenbetrieb ist.


Mehr Themen: Thüringen: Kommt der Truck der Zukunft aus dem Freistaat? HIER wird an dem Koloss schon geschraubt


In der Skihalle Neuss (an der A 46) nahe Düsseldorf fährt der Lift ganzjährig. Laut einer Sprecherin ist und bleibt die Halle geöffnet. Auch das Alpincenter Bottrop im Ruhrgebiet (an der A 42) begrüßt Gäste: In der nach eigenen Angaben längsten Skihalle der Welt mit 640 Meter Piste läuft die Saison von Anfang Oktober bis Ende März. (dpa/jko)